loader

Haupt

Diagnose

Vorteile für Patienten mit Diabetes im Jahr 2018

Bei Diabetes jeder Art benötigen Endokrinologen teure Medikamente und verschiedene medizinische Verfahren. Angesichts des starken Anstiegs der Inzidenz nimmt der Staat verschiedene Maßnahmen zur Unterstützung der Patienten vor. Vorteile für Diabetiker ermöglichen Ihnen, die notwendigen Medikamente zu bekommen, sowie eine kostenlose Behandlung in der Apotheke. Nicht jeder Patient wird über die Möglichkeit informiert, soziale Sicherheit zu erhalten.

Sind alle Diabetiker anspruchsberechtigt? Ist es notwendig, eine Behinderung für ihren Empfang zu bekommen? Lassen Sie uns weiter darüber sprechen.

Welche Vorteile haben Menschen mit Diabetes mellitus?

Der Status von Diabetikern in Russland ist ein eher kontroverses Thema, das auch in den Medien und bei der Rezeption von Endokrinologen kaum erwähnt wird.

Jeder Patient hat ungeachtet des Schweregrads der Erkrankung, seines Typs oder des Vorliegens einer Behinderung Anspruch auf Leistungen für Diabetiker.

Dazu gehören:

Um im diagnostischen Zentrum zu recherchieren, wird der Patient für die angegebene Zeit von der Schule entlassen oder arbeitet in der vorgeschriebenen Weise. Neben der Untersuchung der Leber und der Schilddrüse kann ein Diabetiker eine Überweisung zur Diagnose des Nervensystems, des Herz-Kreislauf-Systems und der Sehorgane erhalten.

Der Besuch aller Spezialisten und die Abgabe von Analysen sind für den Patienten völlig kostenlos und alle Ergebnisse werden an seinen behandelnden Arzt gesendet.

Ein Beispiel für ein solches Diagnosezentrum ist das Endokrinologische Zentrum der Medizinischen Akademie in Moskau, das sich in der U-Bahn-Station Akademicheskaya befindet.

Zusätzlich zu diesen sozialen Unterstützungsmaßnahmen haben die Patienten das Recht auf zusätzliche Leistungen, deren Art von der Art der Krankheit und dem Schweregrad abhängt.

Vorteile für Patienten mit Diabetes mellitus Typ 1

Für insulinabhängige Patienten wurde eine spezielle medizinische Unterstützung entwickelt, die Folgendes beinhaltet:

  1. Bereitstellung von Arzneimitteln zur Behandlung von Diabetes und seinen Folgen.
  2. Medizinische Versorgung für die Injektion, Messung der Zuckerspiegel und andere Verfahren. Die Verbrauchsmaterialien sind so berechnet, dass der Patient mindestens dreimal täglich einen Insulintest durchführen kann.
Patienten, die alleine nicht in der Lage sind, mit der Krankheit fertig zu werden, können auf die Hilfe eines Sozialarbeiters zählen. Seine Aufgabe ist es, dem Patienten zu Hause zu dienen.

Oft führt insulinabhängiger Diabetes zu einer Behinderung, so dass Typ-1-Diabetiker das Recht auf alle verfügbaren Leistungen für diesen Status erhalten.

Brauchen Sie hierzu fachkundigen Rat? Beschreiben Sie Ihr Problem und unsere Anwälte werden Sie in naher Zukunft kontaktieren.

Vorteile für Typ-2-Diabetes mellitus

Für Patienten mit Typ-2-Diabetes sind solche Vorteile vorgesehen:

  1. Wiederherstellung in Sanatorien Patienten des Endokrinologen können auf soziale Rehabilitation zählen. So erhalten Patienten die Chance zu lernen, ihre Berufsberatung zu ändern. Mit Hilfe von Maßnahmen der regionalen Unterstützung gehen Typ-2-Diabetiker Sport und Gesundheitskurse in Sanatorien durch. Sie können ein Ticket für das Sanatorium ohne die Behinderung erhalten.

Diabetiker erhalten neben kostenlosen Gutscheinen folgende Vergütung:

  • Straße;
  • Essen.
  • Kostenlose Medikamente zur Behandlung von Komplikationen durch Diabetes. Die folgenden Arten von Medikamenten können für den Patienten verschrieben werden: 1. Phospholipide (Arzneimittel, die das normale Funktionieren der Leber unterstützen).2. Mittel, die der Bauchspeicheldrüse helfen (Pankreatin).

    3. Vitamine und Vitamin-Mineral-Komplexe (Tabletten oder Injektionslösungen).

    4. Medikamente zur Wiederherstellung von gestörten Stoffwechselvorgängen (Medikamente werden vom behandelnden Arzt individuell aus der Liste der freien Arzneimittel ausgewählt).

    5. Thrombolytische Arzneimittel (Mittel zur Verringerung der Blutkoagulabilität) in Tabletten und Injektionen.

    6. Herzdrogen (notwendig für die Normalisierung des Herzens).

    8. Mittel zur Behandlung von Bluthochdruck.

    Darüber hinaus können Patienten andere Medikamente (Antihistaminika, antimikrobielle Mittel usw.) verordnet werden, die für die Behandlung von Diabetes-Komplikationen erforderlich sind.

    Zusätzlich zu hypoglykämischen Medikamenten erhalten Diabetes-Patienten zusätzliche Medikamente.

    Patienten mit Typ-2-Diabetes benötigen kein Insulin, jedoch haben sie Anspruch auf ein Blutzuckermessgerät und Teststreifen. Die Anzahl der Teststreifen hängt davon ab, ob der Patient Insulin verwendet oder nicht:

    • für insulinabhängige 3 Teststreifen werden täglich gegeben;
    • wenn der Patient kein Insulin verwendet - 1 Teststreifen täglich.

    Patienten, die Insulin verwenden, erhalten eine Injektionsspritze in der Menge, die für die tägliche Verabreichung des Arzneimittels erforderlich ist.

    Wer hat das Recht auf eine Behinderung bei Diabetes?

    Sprechen wir über die Vorteile für Diabetiker als behindert.

    Um den Status der Behinderung zu erhalten, müssen Sie sich an ein spezialisiertes medizinisches Untersuchungsbüro wenden, das dem Gesundheitsministerium unterstellt ist. Die Richtung zum Büro wird vom Endokrinologen geschrieben. Und obwohl der behandelnde Arzt kein Recht hat, den Patienten für einen solchen Dienst zu verweigern, wenn er dies aus irgendeinem Grund noch nicht getan hat, kann der Patient selbst zur Kommission gehen.

    Gemäß den vom Gesundheitsministerium festgelegten allgemeinen Regeln besteht eine Behinderung aus drei Gruppen, die sich in der Schwere der Erkrankung unterscheiden.

    Betrachten Sie diese Gruppen in Bezug auf Diabetes mellitus.

    1. Die Behinderung der Gruppe 1 wird Patienten zugeordnet, die aufgrund von Diabetes vollständig oder teilweise aus den Augen verloren haben, schwere kardiovaskuläre Störungen haben, an Störungen des Nervensystems leiden und Pathologien der Großhirnrinde haben. Zu dieser Kategorie gehören Patienten, die wiederholt ins Koma fielen. Zur ersten Gruppe gehören auch Patienten, die nicht auf die Pflege einer Krankenschwester verzichten können.
    2. Die gleichen Komplikationen mit weniger ausgeprägten Zeichen erlauben es, den Patienten der 2. Kategorie der Behinderung zuzuordnen.
    3. 3 Kategorien werden Patienten mit leichten oder leichten Krankheitssymptomen zugeordnet.

    Die Entscheidung, der Kommission eine Kategorie zuzuordnen, lässt sich selbst entscheiden. Grundlage für die Entscheidung ist die Krankengeschichte des Patienten, die Forschungsergebnisse und andere medizinische Unterlagen enthält.

    Im Falle der Uneinigkeit mit dem Abschluss des Büros hat der Patient das Recht, bei den Justizbehörden einen Antrag auf Berufung zu stellen.

    Der Behindertenstatus ermöglicht es Diabetikern, Leistungen bei Invalidität zu erhalten. Die Leistung ist inhärent eine unverdiente Rente, die Regeln, um sie zu erhalten, und die Höhe der Zahlungen werden durch das entsprechende Bundesgesetz Nr. 166-FZ vom 15.12.2001 "Über staatliche Renten in der Russischen Föderation" bestimmt.

    Download zum Anzeigen und Drucken

    Vorteile für Behinderte

    Diabetespatienten mit einer Behinderung haben Anspruch auf allgemeine Leistungen für alle behinderten Menschen, unabhängig von den Gründen für ihren Status.

    Welche Maßnahmen zur Unterstützung bietet die Regierung?

    1. Maßnahmen zur Wiederherstellung der Gesundheit.
    2. Unterstützung von qualifizierten Spezialisten.
    3. Informationsunterstützung
    4. Schaffung von Bedingungen für soziale Anpassung, Bereitstellung von Bildung und Arbeit.
    5. Rabatte für Wohn-und Kommunalwirtschaft.
    6. Zusätzliche Barzahlungen

    Vorteile für Kinder mit Diabetes

    Bei einer speziellen Kategorie von Patienten wird bei Kindern die Diagnose "Diabetes" diagnostiziert. Die Krankheit befällt den kleinen Körper besonders stark, und bei einem insulinpflichtigen Diabetes ist ein Kind deaktiviert. Es ist wichtig, dass die Eltern über die Leistungen des Staates informiert werden, die es ermöglichen, die Kosten für die Behandlung und Rehabilitation eines kranken Kindes zu senken.

    Die folgenden Berechtigungen werden deaktivierten Kindern gewährt:

    Eltern eines kranken Kindes unter 14 Jahren erhalten Barzahlungen in Höhe des Durchschnittsverdienstes.

    Eltern oder Erziehungsberechtigte des Kindes haben das Recht, die Arbeitszeit zu reduzieren und zusätzliche Urlaubstage zu erhalten. Für diese Personen wird die Altersrente vorzeitig gewährt.

    So erhalten Sie Vorteile

    Leistungen für Diabetiker werden von den Exekutivorganen bei Vorlage eines speziellen Dokuments für Patienten erbracht. Ein Dokument, das es ermöglicht, Unterstützung vom Staat zu erhalten, wird einem Patienten eines Endokrinologen oder seines Vertreters im Zentrum der Diabetologie am Aufenthaltsort gegeben.

    Wie man Medikamente bekommt

    Ein Rezept für freie Medikamente wird von einem Endokrinologen verschrieben.

    Um ein Rezept zu erhalten, muss der Patient auf die Ergebnisse aller Tests warten, die für eine genaue Diagnose erforderlich sind. Basierend auf den durchgeführten Studien erstellt der Arzt einen Zeitplan für die Einnahme von Medikamenten, bestimmt die Dosierung.

    In der staatlichen Apotheke erhält der Patient das Arzneimittel streng in den verschriebenen Mengen.

    In der Regel reicht das Medikament für einen Monat oder länger aus, danach muss der Patient wieder zum Arzt gehen.

    Ein Endokrinologe kann die Verschreibung nicht verwerfen, wenn der Patient die Diagnose "Diabetes" in der Karte hat. Sollte dies dennoch passieren, wenden Sie sich an den Chefarzt der Klinik oder an die Spezialisten des Gesundheitsdienstes.

    Das Recht auf andere Formen der Unterstützung, ob Drogen oder Geräte zur Messung des Zuckerspiegels, bleibt beim Endokrinologen des Patienten. Diese Maßnahmen haben rechtliche Gründe in Form der Regierungsverordnung vom 30.07.94 Nr. 890 und der Schreiben des Gesundheitsministeriums Nr. 489-ВС.

    Die aufgezählten Rechtsvorschriften legen fest, dass Gesundheitseinrichtungen für bedürftige Patienten Arzneimittel und medizinische Produkte bereitstellen.

    Download zum Anzeigen und Drucken

    Verzicht auf Leistungen

    Es wird angenommen, dass Patienten mit Diabetes im Falle einer Verweigerung der vollen sozialen Sicherheit das Recht auf finanzielle Unterstützung vom Staat erhalten. Insbesondere handelt es sich um eine materielle Entschädigung von ungenutzten Genehmigungen in einem Sanatorium.

    In der Praxis geht die Höhe der Zahlungen nicht im Vergleich zu den Kosten der Ruhe, so dass die Gewährung von Leistungen nur in Ausnahmefällen erfolgt. Zum Beispiel, wenn eine Reise nicht möglich ist.

    Wir beschreiben typische Lösungswege für Rechtsfragen, aber jeder Fall ist einzigartig und erfordert individuelle Rechtshilfe.

    Um Ihr Problem schnell zu lösen, empfehlen wir Ihnen, sich anzumelden qualifizierte Anwälte unserer Website.

    Änderungen im Jahr 2018

    Im Jahr 2018 sind Änderungen im Verfahren zur Bereitstellung von Leistungen für Diabetiker nicht geplant.

    Unsere Experten verfolgen alle Gesetzesänderungen, um Sie mit zuverlässigen Informationen zu versorgen.

    Wie bekomme ich kostenlos verschreibungspflichtiges Insulin?

    Insulin - ein lebenswichtiges Hormon des menschlichen Körpers, das für die Regulierung des Glukosespiegels im Blut verantwortlich ist, der von der Bauchspeicheldrüse produziert wird. Wenn aus irgendeinem Grund das Hormon in unzureichender Menge produziert wird und es ein Defizit gibt, wird der Stoffwechsel unterbrochen, gegen den sich eine schwere endokrine Krankheit entwickelt, die Diabetes genannt wird.

    Nachdem Wissenschaftler die Methode zur künstlichen Insulingewinnung mit Hilfe transgener Bakterien gemeistert hatten, erhielten insulinpflichtige Diabetiker die Chance auf ein langes und erfülltes Leben, sofern eine Reihe von Voraussetzungen erfüllt waren:

    • tägliche Überwachung des Blutzuckers;
    • Einhaltung von Diät und Bewegung;
    • Injektion eines von einem Arzt verschriebenen Hormons;

    Wenn der Patient diese Empfehlungen vernachlässigt, kann die Krankheit zu ernsten Verstopfungskomplikationen und Tod führen. Viele Menschen, die zuerst hohen Blutzucker entdeckt haben, beschäftigen sich mit der Frage: "Wie kommt Insulin ins Spiel?" Das Schema zur Gewinnung von Insulin ist ziemlich einfach. Aber bevor wir darüber mehr im Detail zu sprechen, würde Ich mag die Aufmerksamkeit auf die Tatsache lenken, dass die Verwendung von Hormone ohne Termin Rezept Endokrinologe und zu gefährlich, irreversiblen Folgen führen kann, was zu einem Koma, plötzlichen Tod, oder insulinabhängiger Diabetes in einem vorher gesunden Menschen.

    Wie bekommen Sie Insulin?

    Das Schema zur Erlangung des Medikaments berücksichtigt zwei Optionen für seinen Erwerb:

    • Kaufen Sie in der Apotheke ohne Rezept (zur Verfügung gestellt, um kranke Menschen die Droge kaufen konnte, wenn auch nicht Zeit, um eine freie Verschreibung Form von Insulin zu erteilen hat, Abwesenheit von zu Hause, im Urlaub oder auf Geschäftsreise);
    • Holen Sie sich das Medikament kostenlos, indem Sie die Insulinverordnung von einem Endokrinologen verschreiben.

    Als Reaktion auf zahlreiche Fragen Diabetiker: „Um eine kostenlose Insulin zu setzen und wie sie es bekommen“ Ärzte erklären: für Konzessionär Insulin haben das Recht auf russische Bürger und Ausländer mit Aufenthaltsgenehmigung, die Diabetes setzen Arzt die Diagnose von Insulin-abhängigen. Vorteile von Arzneimitteln für russische Bürger erforderlich ist, werden durch das Bundesgesetz geregelt „über die staatliche Sozialhilfe“ von 17.07.1999 g 178-FZ und Regierungsbeschluss vom 30. 07. 1999 № 890 (überarbeitet am 14. 02. 2002).

    Apotheken möchten wieder einmal Diabetiker bezahlen. Es gibt eine vernünftige moderne europäische Droge, aber sie wird ruhig gehalten. Das.

    Das Recht, ein Hormonpräparat verschreiben zu lassen, wird von einem Endokrinologen oder Sanitäter kostenlos zur Verfügung gestellt, der im Register der Personen eingetragen ist, die berechtigt sind, verschreibungspflichtige Medikamente zu Vorzugsbedingungen zu erhalten. Die Erstellung und Pflege dieses Registers erfolgt durch die territorialen Gesundheitsbehörden.

    Eine kostenlose Verschreibung ist auf keinen Fall im Internet verfügbar. Nach dem Schema der Erlangung eines hormonalen Medikaments sollte das Dokument, das seinen präferenziellen Empfang genehmigt, von einem Arzt oder Sanitäter nach persönlicher Untersuchung des Patienten nach seiner individuellen Untersuchung in Gegenwart von medizinischen Indikationen ausgestellt werden. Und auch, wenn Sie den Patienten folgende Dokumente zur Verfügung stellen:

    • Der Pass. Extrahieren Sie das Rezept Form der Bestimmungen der Präferenz Medikamente Diabetiker werden am Ort ihrer Registrierung durchgeführt werden, nicht der Wohnort, wenn der Patient nicht vorab eine Erklärung ab und hängen Sie es an ihrem gewählten medizinischen Einrichtung zu schreiben, in der Nähe der Residenz. Aber das Recht auszuüben, eine medizinische Einrichtung zu wählen, hat nicht mehr als 1 Mal pro Jahr das Recht;
    • Krankenversicherung;
    • Individuelle Versicherungspolice (SNILS);
    • Ein Behindertenausweis oder eine andere Bescheinigung, die das Recht auf bevorzugten Bezug des Arzneimittels bestätigt;
    • Hilfe von der Pensionskasse, die Sie nicht abgelehnt haben, soziale Dienstleistungen zu erbringen;

    Neue Formen der Registrierung von Präferenzrezepten, die durch das Programm festgelegt wurden und den Anforderungen des Gesundheitsministeriums entsprechen, sehen vor, dass die Graphiken mit den Nummern der oben genannten Dokumente ausgefüllt werden.

    Wo kann ich ein verschreibungspflichtiges Medikament bekommen?

    Das Hormonpräparat wird Ihnen in der Apotheke gegeben, mit der die medizinische Einrichtung den Vertrag geschlossen hat. Adressen jener Apotheken, die bevorzugte Insulinvorschriften erfüllen, sollten Sie Ihren Arzt angeben.

    Die Gültigkeitsdauer des Dokuments zur Erlangung eines kostenlosen Medikaments variiert von 2 Wochen bis 1 Monat (dies ist in der Verordnung angegeben). Holen Sie sich Medikamente in der Apotheke können sowohl der Patient und seine Verwandten, geben dem Apotheker eine Verschreibung Form.

    Wenn ein von dem Programm für einen Diabetiker verschriebenes kostenloses Medikament vorübergehend nicht in der Apotheke vorhanden ist, sollte das folgende Schema verwendet werden: Wenden Sie sich an den Apothekeradministrator, um Ihr Dokument zu registrieren, das Sie berechtigt, ein Sonderpräparat in einem speziellen Journal zu erhalten. Danach, in Übereinstimmung mit der Verordnung des Ministeriums für Gesundheit und soziale Entwicklung Russlands innerhalb von 10 Arbeitstagen, muss das Medikament zur Verfügung gestellt werden. Ist dies aus irgendeinem Grund nicht möglich, muss die Apotheke Sie über weitere Maßnahmen informieren.

    Im Falle, wenn die Apotheke Institution, die Sie mit verschreibungspflichtigen Medikamenten zu schaffen, weigert sich, die Programmposition sollten Sie Ihren Arzt benachrichtigen und in TFOMS oder SMO suchen - Organisation, die für die Überwachung der Einhaltung der Rechte der Bürger in der gesetzlichen Krankenversicherung verantwortlich sind.

    Wie bekomme ich Insulin gratis, wenn du dein Rezept verlierst? Wenn Ihnen dieses unglückliche Missverständnis widerfahren ist, wenden Sie sich an Ihren Arzt. Er wird Ihnen helfen, ein neues Verschreibungsformular zu erhalten, indem Sie eine Notiz auf der ambulanten Karte machen, und wird Informationen über den Verlust an das pharmazeutische Unternehmen senden. Dieser Maßnahmenplan wird dazu beitragen, die Lieferung einer Drogerie an eine nicht autorisierte Person zu verhindern.

    Ich litt 31 Jahre an Diabetes. Jetzt geht es ihm gut. Aber diese Kapseln sind für normale Menschen unzugänglich, sie wollen keine Apotheken verkaufen, es ist für sie nicht profitabel.

    Wie man Insulin für freies erhält

    Im Jahr 2017 führte die Regierung ein elektronisches Register für Patienten ein, die eine Insulinbehandlung benötigen. Derzeit haben die meisten Regionen des Landes bereits auf die Verwendung eines einzigen Patientenregisters umgestellt. MOH informiert die Bürger darüber, wie und wo man kostenlos Insulin bekommt.

    Durch die Entscheidung des Ministerkabinetts der Ukraine am 23. März 2016 wurde eine Liste von Kategorien von Bürgern gebildet, die eine freie Form und Form von Insulinpräparaten kostenlos erhalten können. Diese Kategorien von Bürgern sind in den Absätzen 1 bis 9 des Anhangs der Verordnung aufgeführt.

    Wie bekommt der Patient Insulin?

    Dazu ist es notwendig, zur Rezeption zu Ihrem Endokrinologen zu kommen, der ein elektronisches Rezept ausgibt. Nach diesem Rezept erhält der Patient Insulin in der Apotheke. Das Rezept ist ab dem Ausstellungsdatum 30 Tage gültig.

    In welcher Apotheke kann ich Insulin bekommen?

    Eine Liste von Apotheken, in denen Sie kostenlos Insulin bekommen, können Sie die strukturellen Einheiten für Gesundheit oder medizinische Einrichtungen herausfinden.

    Was, wenn Sie kein Insulin erhalten haben?

    In diesem Fall sollte der Patient sich bei der Gesundheitsabteilung erkundigen. Sie können auch schriftlich an das MOH schreiben oder einen Antrag an die Regierungshotline 15-45 oder an die MOH-Hotline - 0 800 801 333 - richten.

    Wie finanziert der Staat den Kauf von Insulin?

    Der Kauf von Insulinprodukten erfolgt auf Kosten der zentralen und lokalen Haushalte des Landes. Etwa 50% des Insulinbedarfs werden durch eine zentralisierte Finanzierung gedeckt, und die verbleibenden Mittel werden aus den regionalen oder lokalen Budgets bereitgestellt. Der Verwalter aller für den Kauf von Insulin zugeteilten Mittel ist somit die lokale Regierung.

    Was ändert sich mit der Einführung des Registers der Patienten, die eine Insulintherapie benötigen?

    Mit der neuen Registrierung können Sie die Anzahl der registrierten Patienten mit Diabetes mellitus effektiv kontrollieren. Es ist technisch unmöglich, es zum zweiten Mal in das Register des Patienten aufzunehmen, so dass der Arzt die Daten des Patienten nur einmal eingeben und dies unmissverständlich tun sollte. Wurden die Patientendaten nicht korrekt eingegeben, wird der Patient einem speziellen Verfahren zur Erkennung impliziter Takes unterzogen, das täglich Daten zu solchen Fällen kombiniert.

    Der Arzt wird Informationen über die Untersuchungen des Patienten eingeben, einschließlich der Angabe von glykosyliertem Hämoglobin, die die Verabreichung der einen oder anderen Form von Insulin in das Register beeinflussen wird.

    Bevorzugte Medikamente für Diabetiker

    Die Einkommen unserer Bürger, insbesondere diejenigen mit einer Behinderungskategorie, sind in der Regel nicht gut genug, was sowohl den Lebensstandard als auch die Behandlung insgesamt betrifft.

    Vorzugsmedikamente für Diabetes - wahr oder Mythos

    Jeder Patient, bei dem "Diabetes mellitus" diagnostiziert wird, fällt unter eine privilegierte Kategorie und hat daher das Recht, ihm kostenlose Medikamente zur Behandlung der Krankheit zu geben.

    Darüber hinaus können auch Bürger mit einer Behinderung in Anspruch genommen werden komplettes medizinisches "soziales" Paket, dh. Einmal alle drei Jahre eine Genehmigung für die Ambulanz erhalten.

    • die Möglichkeit haben, freies Insulin, Spritzen für seine Verabreichung zu erhalten,
    • Darüber hinaus hat diese Kategorie das Recht, (falls erforderlich) einen Krankenhausaufenthalt in einem medizinischen Zentrum zur Konsultation zu verlangen.
    • Bürger mit dieser Krankheit können Geräte (und Zubehör zu ihnen in Höhe von 3 Teststreifen pro Tag) für die Glukosekontrolle zu Hause beantragen.

    Typ-1-Diabetes führt in den meisten Fällen zu Behinderungen, so dass zusätzlich zu den Vorteilen, die Diabetikern innewohnen, solche Patienten Anspruch auf bestimmte Medikamente haben, die nur für Menschen mit Behinderungen verfügbar sind. Daher, wenn ein Arzt ein teures Medikament verschreibt, das nicht in der freien Liste der Diabetes-Behandlung enthalten ist, können Sie es auf der Liste der behinderten Menschen Optionen anfordern.

    • erwarten können, die Präparate mit der hypoglykämischen Wirkung zu bekommen, die für sie lebenswichtig sind. Die Menge und Dosierung, wie bei der ersten Art der Krankheit, wird vom Endokrinologen verschrieben, und die Verschreibung für sie dauert ebenfalls einen Monat.
    • Diejenigen, die in dieser Kategorie Insulinunterstützung benötigen, können Glukometer und Teststreifen erhalten. Ausgabenstreifen für sie werden mit der Berechnung der dreifachen Nutzung pro Tag ausgegeben.
    • Diabetiker mit einem zweiten Typ, die keine Insulininjektionen benötigen, können auch auf Teststreifen (einen pro Tag) zählen, aber das Blutzuckermessgerät muss unabhängig gekauft werden. Die Ausnahme bilden sehbehinderte Patienten, sie erhalten auch Kontrollgeräte zu Vorzugskonditionen.

    Kinder Kategorie, sowie schwangere Frauen, zusätzlich zu lebenswichtigen Medikamenten und Spritzen, sind geeignet, freien glucometers (mit Zubehör), sowie Injektions-Pens zu erhalten. Auch können sich Kinder in einem Sanatorium entspannen, und Kinder - die von Eltern begleitet sind, für die dort mit dem Kind dort bleiben, werden frei sein. Eine solche Kategorie kann auf eine freie Fahrt zum Behandlungsort per Bahn, Bus oder anderen Verkehrsmitteln hoffen.

    Freiwilliger Verzicht auf Leistungen

    Der freiwillige Verzicht auf Leistungen, die Diabetikern mit einer Behinderung gewährt werden, setzt die Abschaffung eines vollen medizinischen Sozialpakets voraus, insbesondere die Aufhebung der Möglichkeit, das Sanatorium zu besuchen. In diesem Fall erhält der Patient einen finanziellen Ausgleich für ungenutzte Gutscheine. Der Betrag der Auszahlungen steht jedoch in keinem Verhältnis zu den Kosten der Ruhezeit, was bedeutet, dass es sinnvoll ist, diese Leistungen nur dann abzulehnen, wenn die Reise aus irgendeinem Grund unmöglich ist.

    Wie für den Rest der Liste der Leistungen, trotz des freiwilligen Austritts, ein Patient mit Diabetes ist, die für Medikamente, Spritzen und Geräte zur Messung von Glukose.

    • Entschließung Nr. 890 vom 30. Juli 1994 über staatliche Unterstützung für die Entwicklung der medizinischen Industrie und Verbesserung der Versorgung der Bevölkerung und Gesundheitseinrichtungen mit Arzneimitteln und medizinischen Produkten;
    • Schreiben №489-ВС vom 3.02.2006 Über die Abgabe von Arzneimitteln an die Bevölkerung nach ärztlichen Vorschriften.

    Daten: Nutzen und Schaden bei Diabetes mellitus. Können Diabetiker Trockenfrüchte essen? Lesen Sie mehr in diesem Artikel.

    Medizinische Hilfe vom Staat: Liste

    Einige Kategorien von Patienten mit Diabetes mellitus haben Anspruch auf kostenlosen Empfang von Blutzuckermessgeräten und Verbrauchsmaterialien, mehr darüber können oben gelesen werden, also werden wir nicht wiederholen.

    • Acarbose in Tabletten;
    • Glikvidon in Tabletten;
    • Glibenclamid in Tabletten;
    • Glucophage in Tabletten;
    • Glibenclamid + Metformin;
    • Gliclazid Tabletten modifiziert;
    • Glipizid in Tabletten;
    • Glimepirid in Tabletten;
    • Insulin aspart in Injektionslösung;
    • Insulinaspart zweiphasig in Suspension zur Injektion;
    • Insulin glargin in einer Lösung zur subkutanen Verabreichung;
    • Doppelphasen-Humaninsulin in Suspension zur Injektion unter die Haut;
    • Insulin Lyspro in Lösung für Injektionen;
    • Insulindetektor für Unterhaut;
    • Insulin-löslicher Mensch in Injektionslösung;
    • Insulinisophan in Suspension zur Injektion;
    • Metformin in Tabletten;
    • Rosiglitazon in Tabletten;
    • Repaglinid in Tabletten;
    • Ethylalkohol (100 Gramm);
    • Insulin Spritzen und Nadeln.

    Wie man bevorzugte Drogen erhält

    Sie können bevorzugte Medikamente in den vorgeschriebenen staatlichen Apotheken streng in der Menge erhalten, die in der Ernennung vorgeschrieben ist. Normalerweise wird sofort ein Kurs für einen Monat oder ein bisschen mehr ausgegeben. In der Zukunft, um die nächste Charge von Medikamenten zu bekommen, wird es notwendig sein, sich erneut an einen Spezialisten zu wenden und die notwendigen Tests zu bestehen. Danach schreibt der Arzt ein zweites Rezept.

    Ist Birkensaft nützlich für Diabetes? Welche Eigenschaften kann und können Sie einem verpackten Analog von Saft vertrauen?

    Bohnen in der Diät eines Diabetikers. Nützliche Eigenschaften, Arten, Auswirkungen auf den Körper.

    Warum lehnen Diabetiker Vorteile ab?

    Nur ein individueller Faktor kann diese Frage beantworten. Das Programm zur Bereitstellung der bevorzugten Medikamente für Diabetiker machte ihre teure Behandlung erschwinglicher. Leider haben sich viele Patienten entschieden, sich aus diesem Programm zurückzuziehen und die Behandlung zugunsten finanzieller Zahlungen abzulehnen, um einen guten Gesundheitszustand zu motivieren. Dies ist jedoch mehr als unklug, denn die Höhe der Entschädigung für heute beträgt etwas weniger als tausend Rubel, und die Behandlungskosten in der Apotheke sind viel höher.

    Insulin für Diabetiker ist kostenlos: wie bekommt man und wer ist gelegt

    Menschen, bei denen Diabetes diagnostiziert wurde, sollten den Blutzuckerspiegel während ihres gesamten Lebens überwachen, regelmäßige, von ihrem Arzt verschriebene Zuckermedikamente einnehmen und Insulin injizieren.

    Um Änderungen im Parameter des Blutzuckermessgeräts für Diabetiker gibt es spezielle Geräte, mit denen Patienten Tests zu Hause durchführen können, ohne jedes Mal in die Klinik zurückgreifen.

    Inzwischen ist der Preis von Blutzuckermessgeräten und Verbrauchsmaterialien für den Betrieb dieses Geräts ziemlich hoch. Aus diesem Grund fragen sich viele Diabetiker, ob sie Insulin und andere Medikamente kostenlos bekommen können und wer sollte behandelt werden?

    Vorteile für Diabetes mellitus

    Alle Patienten, bei denen Diabetes mellitus diagnostiziert wurde, fallen automatisch unter die Präferenzkategorie. Dies bedeutet, dass sie auf der Grundlage staatlicher Leistungen berechtigt sind, Insulin und andere Arzneimittel zur Behandlung der Krankheit freizusetzen.

    Diabetiker mit einer Behinderung können auch eine kostenlose Reise in die Apotheke, die einmal alle drei Jahre als Teil eines vollen Sozialpakets zur Verfügung gestellt wird, erhalten.

    Patienten mit Typ-1-Diabetes haben das Recht:

    • Holen Sie sich kostenlose Insulin und Insulinspritzen;
    • Bei Bedarf in einer medizinischen Einrichtung zum Zwecke der Beratung hospitalisiert werden;
    • Erhalten Sie kostenlose Blutzuckermessgeräte für Blutzucker-Analyse zu Hause, sowie Verbrauchsmaterialien auf dem Gerät in Höhe von drei Teststreifen pro Tag.

    Bei Diabetes ist die erste Art von Behinderung oft aus diesem Grunde vorgeschrieben, für Diabetiker mit Behinderungen stellten ein zusätzliches Nutzen-Paket, das die notwendigen Medikamente enthält.

    Wenn ein Arzt ein teures Medikament verschreibt, das nicht in der Liste der präferenziellen Medikamente enthalten ist, kann der Patient in diesem Zusammenhang immer ein ähnliches Medikament kostenlos anfordern und erhalten. Weitere Informationen darüber, wer Anspruch auf eine Behinderung bei Diabetes mellitus hat, finden Sie auf den Seiten unserer Website.

    Medikamente werden streng nach der Verschreibung des Arztes verabreicht, und die notwendige Dosierung sollte in dem ausgestellten medizinischen Dokument vorgeschrieben werden. Sie können Insulin und andere Arzneimittel innerhalb eines Monats ab dem im Verschreibungsdatum angegebenen Datum in der Apotheke erhalten.

    Ausnahmsweise können Medikamente früher verabreicht werden, wenn die Verschreibung als dringend eingestuft wird. In diesem Fall wird freies Insulin sofort abgegeben, wenn es verfügbar ist, oder nicht später als zehn Tage.

    Psychotrope Medikamente werden innerhalb von zwei Wochen kostenlos verabreicht. Das Rezept für Suchtstoffe muss alle fünf Tage aktualisiert werden.

    Bei Typ-2-Diabetes hat der Patient das Recht:

    1. Erhalten Sie die notwendigen Hypoglykämika unentgeltlich. Für Diabetiker wird ein Rezept mit der Angabe der Dosierung verordnet, auf deren Grundlage während des Monats Insulin oder Präparate verabreicht werden.
    2. Im Falle der Notwendigkeit der Einführung des Insulins wird dem Patienten ein kostenloses Blutzuckermessgerät mit Verbrauchsmaterialien im Verhältnis von drei Teststreifen pro Tag gegeben.
    3. Wenn ein Diabetiker nicht für Insulin benötigt wird, kann er auch kostenlose Teststreifen erhalten, aber das Blutzuckermessgerät muss auf eigene Kosten unabhängig gekauft werden. Eine Ausnahme sind sehbehinderte Patienten, denen Geräte zu Vorzugsbedingungen ausgestellt werden.

    Kinder und Schwangere können kostenlose Insulin und Insulinspritzen bekommen. Sie haben auch das Recht, einen Zähler und Zubehör für ein Gerät zur Blutzuckermessung, einschließlich Pen-Spritzen, auszustellen.

    Außerdem erhalten Kinder eine Eintrittskarte in das Sanatorium, die sowohl selbstständig als auch in Begleitung von Eltern, deren Aufenthalt ebenfalls vom Staat bezahlt wird, entlastet werden kann.

    Die Fahrt mit den anderen Verkehrsmitteln, einschließlich Zug und Bus, ist kostenlos, die Tickets werden sofort ausgestellt. Ein Elternteil, der ein krankes Kind unter 14 Jahren betreut, wird in Höhe des durchschnittlichen Monatsgehalts berechnet.

    Um diese Vorteile in Anspruch nehmen zu können, ist es erforderlich, am Wohnort ein Dokument des Arztes einzuholen, das das Vorhandensein der Krankheit und das Recht auf staatliche Unterstützung bestätigt.

    Ablehnung des Sozialpakets

    Wenn es nicht möglich ist, ein Sanatorium oder eine Ambulanz zu besuchen, kann ein Diabetiker freiwillig das vorgeschriebene medizinische Sozialpaket aufgeben. Gleichzeitig erhält der Patient für die Nichtbenutzung des Gutscheins eine finanzielle Entschädigung.

    Es ist jedoch wichtig zu verstehen, dass der bezahlte Betrag im Vergleich zu den tatsächlichen Lebenshaltungskosten im Erholungsgebiet inkomparent ist. Aus diesem Grund lehnen Menschen ein Sozialpaket in der Regel nur dann ab, wenn es aus irgendeinem Grund keine Möglichkeit gibt, das Ticket zu nutzen.

    Im Hinblick auf den Erhalt von präferentiellen Arzneimitteln können Insulin und andere hypoglykämische Arzneimittel von einem Diabetiker trotz freiwilliger Verweigerung erhalten werden. Gleiches gilt für Insulinspritzen, Blutzuckermessgeräte und Zubehör für die Blutzuckeranalyse.

    Bedauerlicherweise ist die Situation heute so, dass viele Diabetiker sich entschieden haben, die Möglichkeit zu nutzen, zugunsten von kleinen Zahlungen als Entschädigung vom Staat aufzugeben.

    Die Patienten motivieren ihre Handlungen meistens mit der schlechten Gesundheit, die Behandlung im Sanatorium abweisend. Wenn Sie jedoch die Kosten für einen zweiwöchigen Aufenthalt an einem Ort der Ruhezeit berechnen, stellt sich heraus, dass die Zahlungen 15 Mal weniger sind als bei Diabetikern.

    Der niedrige Lebensstandard vieler Patienten macht eine qualitative Behandlung zugunsten einer minimalen finanziellen Unterstützung notwendig.

    Unterdessen berücksichtigen die Menschen nicht immer die Tatsache, dass sich der Gesundheitszustand nach einer Woche stark verschlechtern kann und es keine Möglichkeit gibt, sich einer Behandlung zu unterziehen.

    Bevorzugte Medikamente erhalten

    Freie Medikamente zur Behandlung der Krankheit auf der Grundlage der Vorteile werden von einem Endokrinologen auf der Grundlage einer Diagnose von Diabetes mellitus verordnet. Dazu wird der Patient einer vollständigen Untersuchung unterzogen, Blut- und Urintests werden bis zum Glukosespiegel bestanden. Nach Erhalt aller Ergebnisse wählt der Arzt einen Zeitplan für die Einnahme und Dosierung des Arzneimittels. All diese Informationen sind in der verschriebenen Verordnung angegeben.

    Die Arzneimittel werden in allen Apotheken der staatlichen Probe auf der Grundlage der ausgeschriebenen Verschreibung kostenlos zur Verfügung gestellt, in der die erforderliche Menge des Arzneimittels angegeben ist. In der Regel können Medikamente monatlich bezogen werden.

    Um die Vorteile zu erweitern und wieder freie Medikamente zu bekommen, müssen Sie auch den Endokrinologen kontaktieren, um sich der Untersuchung zu unterziehen. Wenn die Diagnose bestätigt ist, wird der Arzt ein Rezept ausstellen.

    Wenn der Arzt es ablehnt, zukonfessionelle Medikamente zu verschreiben, die in der Liste der freien Medikamente für Diabetiker aufgeführt sind, hat der Patient das Recht, sich an den Chef oder den Chefarzt der medizinischen Einrichtung zu wenden. Einschließlich der Lösung des Problems wird in der Bezirksabteilung oder im Gesundheitsministerium helfen.

    Insulin für Diabetiker

    Direktor des "Institute of Diabetes": "Werfen Sie das Messgerät und die Teststreifen aus. Nie mehr Metformin, Diabeton, Siofor, Glukofazh und Yanuvia! Behandle es damit. "

    Insulin - ein lebenswichtiges Hormon des menschlichen Körpers, das für die Regulierung des Glukosespiegels im Blut verantwortlich ist, der von der Bauchspeicheldrüse produziert wird. Wenn aus irgendeinem Grund das Hormon in unzureichender Menge produziert wird und es ein Defizit gibt, wird der Stoffwechsel unterbrochen, gegen den sich eine schwere endokrine Krankheit entwickelt, die Diabetes genannt wird.

    Nachdem Wissenschaftler die Methode zur künstlichen Insulingewinnung mit Hilfe transgener Bakterien gemeistert hatten, erhielten insulinpflichtige Diabetiker die Chance auf ein langes und erfülltes Leben, sofern eine Reihe von Voraussetzungen erfüllt waren:

    • tägliche Überwachung des Blutzuckers;
    • Einhaltung von Diät und Bewegung;
    • Injektion eines von einem Arzt verschriebenen Hormons;

    Wenn der Patient diese Empfehlungen vernachlässigt, kann die Krankheit zu ernsten Verstopfungskomplikationen und Tod führen. Viele Menschen, die zuerst hohen Blutzucker entdeckt haben, beschäftigen sich mit der Frage: "Wie kommt Insulin ins Spiel?" Das Schema zur Gewinnung von Insulin ist ziemlich einfach. Aber bevor wir darüber mehr im Detail zu sprechen, würde Ich mag die Aufmerksamkeit auf die Tatsache lenken, dass die Verwendung von Hormone ohne Termin Rezept Endokrinologe und zu gefährlich, irreversiblen Folgen führen kann, was zu einem Koma, plötzlichen Tod, oder insulinabhängiger Diabetes in einem vorher gesunden Menschen.

    Wie bekommen Sie Insulin?

    Das Schema zur Erlangung des Medikaments berücksichtigt zwei Optionen für seinen Erwerb:

    • Kaufen Sie in der Apotheke ohne Rezept (zur Verfügung gestellt, um kranke Menschen die Droge kaufen konnte, wenn auch nicht Zeit, um eine freie Verschreibung Form von Insulin zu erteilen hat, Abwesenheit von zu Hause, im Urlaub oder auf Geschäftsreise);
    • Holen Sie sich das Medikament kostenlos, indem Sie die Insulinverordnung von einem Endokrinologen verschreiben.

    Als Reaktion auf zahlreiche Fragen Diabetiker: „Um eine kostenlose Insulin zu setzen und wie sie es bekommen“ Ärzte erklären: für Konzessionär Insulin haben das Recht auf russische Bürger und Ausländer mit Aufenthaltsgenehmigung, die Diabetes setzen Arzt die Diagnose von Insulin-abhängigen. Vorteile von Arzneimitteln für russische Bürger erforderlich ist, werden durch das Bundesgesetz geregelt „über die staatliche Sozialhilfe“ von 17.07.1999 g 178-FZ und Regierungsbeschluss vom 30. 07. 1999 № 890 (überarbeitet am 14. 02. 2002).

    Das Recht, ein Hormonpräparat verschreiben zu lassen, wird von einem Endokrinologen oder Sanitäter kostenlos zur Verfügung gestellt, der im Register der Personen eingetragen ist, die berechtigt sind, verschreibungspflichtige Medikamente zu Vorzugsbedingungen zu erhalten. Die Erstellung und Pflege dieses Registers erfolgt durch die territorialen Gesundheitsbehörden.

    Eine kostenlose Verschreibung ist auf keinen Fall im Internet verfügbar. Nach dem Schema der Erlangung eines hormonalen Medikaments sollte das Dokument, das seinen präferenziellen Empfang genehmigt, von einem Arzt oder Sanitäter nach persönlicher Untersuchung des Patienten nach seiner individuellen Untersuchung in Gegenwart von medizinischen Indikationen ausgestellt werden. Und auch, wenn Sie den Patienten folgende Dokumente zur Verfügung stellen:

    • Der Pass. Extrahieren Sie das Rezept Form der Bestimmungen der Präferenz Medikamente Diabetiker werden am Ort ihrer Registrierung durchgeführt werden, nicht der Wohnort, wenn der Patient nicht vorab eine Erklärung ab und hängen Sie es an ihrem gewählten medizinischen Einrichtung zu schreiben, in der Nähe der Residenz. Aber das Recht auszuüben, eine medizinische Einrichtung zu wählen, hat nicht mehr als 1 Mal pro Jahr das Recht;
    • Krankenversicherung;
    • Individuelle Versicherungspolice (SNILS);
    • Ein Behindertenausweis oder eine andere Bescheinigung, die das Recht auf bevorzugten Bezug des Arzneimittels bestätigt;
    • Hilfe von der Pensionskasse, die Sie nicht abgelehnt haben, soziale Dienstleistungen zu erbringen;

    Neue Formen der Registrierung von Präferenzrezepten, die durch das Programm festgelegt wurden und den Anforderungen des Gesundheitsministeriums entsprechen, sehen vor, dass die Graphiken mit den Nummern der oben genannten Dokumente ausgefüllt werden.

    Wo kann ich ein verschreibungspflichtiges Medikament bekommen?

    Das Hormonpräparat wird Ihnen in der Apotheke gegeben, mit der die medizinische Einrichtung den Vertrag geschlossen hat. Adressen jener Apotheken, die bevorzugte Insulinvorschriften erfüllen, sollten Sie Ihren Arzt angeben.

    Die Gültigkeitsdauer des Dokuments zur Erlangung eines kostenlosen Medikaments variiert von 2 Wochen bis 1 Monat (dies ist in der Verordnung angegeben). Holen Sie sich Medikamente in der Apotheke können sowohl der Patient und seine Verwandten, geben dem Apotheker eine Verschreibung Form.

    Wenn ein von dem Programm für einen Diabetiker verschriebenes kostenloses Medikament vorübergehend nicht in der Apotheke vorhanden ist, sollte das folgende Schema verwendet werden: Wenden Sie sich an den Apothekeradministrator, um Ihr Dokument zu registrieren, das Sie berechtigt, ein Sonderpräparat in einem speziellen Journal zu erhalten. Danach, in Übereinstimmung mit der Verordnung des Ministeriums für Gesundheit und soziale Entwicklung Russlands innerhalb von 10 Arbeitstagen, muss das Medikament zur Verfügung gestellt werden. Ist dies aus irgendeinem Grund nicht möglich, muss die Apotheke Sie über weitere Maßnahmen informieren.

    Im Falle, wenn die Apotheke Institution, die Sie mit verschreibungspflichtigen Medikamenten zu schaffen, weigert sich, die Programmposition sollten Sie Ihren Arzt benachrichtigen und in TFOMS oder SMO suchen - Organisation, die für die Überwachung der Einhaltung der Rechte der Bürger in der gesetzlichen Krankenversicherung verantwortlich sind.

    Wie bekomme ich Insulin gratis, wenn du dein Rezept verlierst? Wenn Ihnen dieses unglückliche Missverständnis widerfahren ist, wenden Sie sich an Ihren Arzt. Er wird Ihnen helfen, ein neues Verschreibungsformular zu erhalten, indem Sie eine Notiz auf der ambulanten Karte machen, und wird Informationen über den Verlust an das pharmazeutische Unternehmen senden. Dieser Maßnahmenplan wird dazu beitragen, die Lieferung einer Drogerie an eine nicht autorisierte Person zu verhindern.

    Bewertungen und Kommentare

    Medikamente für Typ-1-Diabetes

    Bei der Behandlung von Typ-1-Diabetes ist die Wahl sehr begrenzt, da der Körper mit Typ-1-Diabetes überhaupt kein Insulin produziert. Um Typ-1-Diabetes zu bewältigen, ist es notwendig, natürliches Insulin durch Insulininjektionen oder auf eine alternative Weise, einschließlich Insulinspritzen und -pumpen, zu ersetzen. Heute gibt es eine Vielzahl von Insulinprodukten auf dem Markt. Ihre individuellen Bedürfnisse bestimmen die Art des zu verwendenden Insulins.

    Ein anderes injizierbares Medikament, das Sie zur Behandlung von Typ-1-Diabetes verwenden können, ist Pramlintide (Symlin) - ein Analogon des menschlichen Hormons Amylin, das die Bauchspeicheldrüse produziert. Pramlintide wirkt, indem es die Verdauung verlangsamt. Dies verhindert, dass der Blutzuckerspiegel nach einer Mahlzeit zu hoch ansteigt. Wenn Sie jedoch Pramlintide (Symlin) verwenden, müssen Sie immer noch Insulin verwenden. Zusammen kontrollieren sie effektiv Diabetes.

    Medikamente für Typ-2-Diabetes

    Bei Typ-2-Diabetes haben Sie eine vielfältigere Behandlungsmöglichkeit als bei Typ-1-Diabetes. Bei Typ-2-Diabetes produziert der Körper nicht genug Insulin, um Ihren Energiebedarf zu decken, und die Zellen sind resistent dagegen. Zur Behandlung von Typ-2-Diabetes können Sie Insulin und andere Injektionen, Medikamente, die Sie oral (oral) einnehmen, oder eine Kombination aus beidem einnehmen.

    Injizierbare Medikamente für Typ-2-Diabetes

    Injizierbare Medikamente werden mit einer Nadel und einer Spritze eingenommen, oder in einigen Fällen werden Injektionen mit einer Spritze durchgeführt. Sie haben mehrere Möglichkeiten, Typ-2-Diabetes mit injizierbaren Medikamenten zu behandeln:

    • Insulin - für Typ-1-Diabetes und 2 Arten.
    • Pramlintide (Symlin) - sowohl für Typ-1- als auch für Typ-2-Diabetes verschrieben.
    • Exenatid (Byetta) ist ein relativ neues Medikament zur Behandlung von Typ-2-Diabetes. Es funktioniert, indem es die Sekretion von Insulin aus der Bauchspeicheldrüse erhöht, aber nur, wenn Ihr Blutzuckerspiegel hoch ist. Kürzlich wurde das verlängerte "Release" von Exenatide, genannt Bydureon, auf den Markt gebracht.
    • Trulisichi (Dulaglutid, Trulicity) - eine weitere moderne Medizin für Diabetes mellitus Typ 2. Es wird einmal wöchentlich injiziert und hilft dem Körper, sein eigenes Insulin zu produzieren, um den Blutzuckerspiegel zu verbessern. Darüber hinaus trägt das Medikament zur Gewichtsabnahme bei.
    • Lysisatide (Adlyxin) ist ein modernes injizierbares Medikament für Typ-2-Diabetes, das einmal täglich zu den Mahlzeiten eingenommen wird und ähnlich wie Trulicity wirkt.

    Orale Präparate für Diabetes

    Orale Medikamente sind Medikamente, die Sie durch den Mund nehmen. Derzeit gibt es orale Medikamente nur zur Behandlung von Typ-2-Diabetes. Im Allgemeinen funktionieren orale Präparate auf eine von fünf Arten:

    • Erhöhte Insulinproduktion
    • Verringerung der Insulinresistenz und Verbesserung der Zellreaktion auf Insulin
    • Reduzieren Sie die Menge an Glukose, die Ihre Leber produziert. Es ist die Leber, die zusätzlichen Zucker für den Gebrauch speichert, wenn Ihr Körper es braucht.
    • Die Verdauung verlangsamen, um den Blutzuckerspiegel konstant zu halten
    • Erhöhte Ausscheidung von überschüssiger Glukose durch die Nieren (SGLT2-Hemmer)

    Mit welchen Vorbereitungen beginnt die Diabetesbehandlung?

    Für die meisten Menschen mit Typ-2-Diabetes wird empfohlen, orale Medikationen von Diabetes mit einem Medikament namens Metformin in Verbindung mit Veränderungen des Lebensstils zu nehmen. Metformin ist jedoch wegen möglicher Nebenwirkungen, einschließlich Übelkeit und Durchfall, keine gute Wahl für alle. Wenn Ihr Arzt nicht der Meinung ist, dass Sie Metformin einnehmen sollten, beginnt er wahrscheinlich mit der Behandlung anderer Medikamente zur Behandlung von Diabetes.

    Es dauert in der Regel einige Zeit, um die Wirksamkeit des ersten Medikaments von Diabetes zu bewerten. Wenn das Ziel darin besteht, den Blutzuckerspiegel nicht zu stabilisieren, kann der Arzt mehrere Optionen anbieten:

    • Erhöhen Sie die Dosis des Arzneimittels
    • Fügen Sie eine zweite Droge hinzu
    • Übergang zu einer neuen Medizin
    • Fügen Sie Insulin hinzu
    • Nur auf Insulin umschalten

    Entscheiden Sie selbst keine Entscheidungen über die Behandlung von Diabetes, beurteilen Sie nicht die Wirksamkeit von Drogen auf der Grundlage von Geschichten von Bekannten oder nach dem Anzeigen der Anzeigen. Nur ein qualifizierter Spezialist kann einen Behandlungsplan entwickeln und Diabetes verwalten.

    Insulin und moderne Diabetes-Kuren

    Achtundfünfzig Prozent der Erwachsenen mit Diabetes verwenden orale Medikamente zur Kontrolle des Blutzuckerspiegels, und nur 12% verwenden Insulin (von der American Diabetes Organisation gegeben). Bist du einer von ihnen? Obwohl Insulininjektionen seit langem die einzige Möglichkeit sind, Diabetes "in Schach" zu halten, ist die Medizin heute weit vorangekommen.

    Wissenschaftler arbeiten hart daran, neue Methoden zur Behandlung von Diabetes zu entwickeln, um den Blutzuckerspiegel bei Diabetikern zu senken. Lesen Sie weiter, um mehr darüber zu erfahren, wie sie funktionieren.

    Nicht insulinabhängige Injektionen

    Victoria (Victoza, Liraglutid). Im Jahr 2010 genehmigte die FDA diese Injektion für einige Erwachsene mit Typ-2-Diabetes. "Lügen" Лираглутид nur einmal am Tag. Ihr Arzt kann dieses Medikament mit einer gesunden Ernährung und Bewegung empfehlen, wenn andere Behandlungsmethoden die Blutzuckerwerte nicht ausreichend kontrollieren.

    Victoza gehört zu einer Gruppe von Arzneimitteln, die Agonisten eines Glucagon-ähnlichen Peptid-1-Rezeptors (GLP-1) genannt werden. GLP-1 ist ein natürliches Hormon im Körper und hilft der Bauchspeicheldrüse, Insulin zu produzieren. Also nimmt er Zucker aus dem Blut in die Zellen. Victoza imitiert die Wirkung von GLP-1, das Medikament ist fast identisch mit dem Hormon, "spornt" die Produktion von Insulin und hilft, den Blutzuckerspiegel zu senken.

    Bydureon, Baeta (Exenatid). Seltsam, aber wahr: Dieses injizierbare Präparat ist eine synthetische Form des Hormons, das aus dem Speichel der Gila-Monstereidechse (Arizona Gadolin) gewonnen wird. Das Medikament erhöht die Insulinmenge, um den Blutzucker nur dann zu senken, wenn der Blutzuckerspiegel zu hoch ist. Dadurch hat Baeta ein geringes Risiko für eine Hypoglykämie, die auftritt, wenn der Blutzuckerspiegel zu niedrig ist. Im Jahr 2012 genehmigte die FDA eine verlängerte Version von Exenatidom, Bydureon, die wöchentlich eingeführt wird.

    Symlin (Pramlintide, Pramlintide). Beta-Zellen der Bauchspeicheldrüse produzieren Insulin, sowie ein anderes Hormon namens Amylin. Insulin, Amylin und Hormon-Glucagon arbeiten zusammen, um den Blutzuckerspiegel zu überwachen.
    Das Medikament Symlin ist eine synthetische Form von Amylin. Wenn Ihr Arzt Symlin verschreibt, nehmen Sie es während des Essens mit Insulin ein. Es reduziert die Geschwindigkeit, mit der Nahrung durch den Magen fließt, um den Blutzuckerspiegel direkt nach dem Essen zu erhöhen.

    Trulicity (Dulaglutid) - Dieses injizierbare Medikament für Diabetes wurde 2014 von der FDA zugelassen. Trulisity funktioniert ähnlich wie Victoza - es imitiert die Wirkung von GLP-1-Hormon, um den Blutzuckerspiegel zu kontrollieren. Während Victoza eine tägliche Injektion ist, wird Trulicity nur einmal pro Woche eingenommen. Trulisity trägt auch zur Gewichtsabnahme bei.

    Adlixin (Adlyxin, Lixisenatide) - Es ist ein injizierbares neues injizierbares Medikament für Diabetes - es wurde von der FDA im Jahr 2016 zugelassen. Adlixin arbeitet in ähnlicher Weise wie die Medikamente von Diabetes Victoria und Trulisity, aber es wird einmal täglich zu den Mahlzeiten verabreicht.

    Diabetes ohne Drogen: wirksam, aber extrem. Bariatrische Chirurgie

    Sie haben wahrscheinlich von bariatrischen Chirurgie oder Gewichtsverlust Chirurgie gehört. Es gibt verschiedene Arten von bariatrischen Verfahren, aber die meisten basieren auf der Reduzierung der Menge an Nahrung, die Sie essen können und die Fähigkeit des Körpers einschränken, einige der Kalorien aus der Nahrung zu absorbieren. Dies führt zu Gewichtsverlust.

    Die 2010 Studie ausgewertet mehr als 2.000 Erwachsene mit Adipositas und Typ-2-Diabetes, die bariatric Chirurgie unterzogen. Es stellte fest, dass innerhalb von sechs Monaten fast 75% der Patienten keine Heilung für Diabetes mehr benötigten, laut den Archives of Surgery-Berichten. Zwei Jahre nach der Operation hatten rund 85% der Patienten keinen Bedarf an Diabetesmedikamenten.

    Was sind die Gründe für solch markante Ergebnisse? Gewichtsverlust nach der Operation kann nur eine teilweise Reaktion sein, sagen die Forscher. Wissenschaftler glauben, dass bariatrische Chirurgie eine Erhöhung des Spiegels einiger wichtiger Hormone im Dünndarm bewirkt, einschließlich eines Glucagon-ähnlichen Peptids. Dieses Hormon hilft bei der Regulierung des Insulinspiegels und kann weitgehend für die Aufrechterhaltung des Blutzuckers im Blut verantwortlich sein und in einigen Fällen das Problem des Diabetes bei Menschen nach einer bariatrischen Operation vollständig lösen.

    Natürlich ist die bariatrische Chirurgie eine ernsthafte Operation. Aber wenn Sie übergewichtig sind und an Typ-2-Diabetes leiden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt, um zu sehen, wie viel eine solche Operation für Sie ohne eine tägliche Dosis Insulin wirksam sein kann.

    Autor des Artikels: Andrej Mirkin, Portal "Moskauer Medizin" ©

    Haftungsausschluss: Die Informationen in diesem Artikel über Diabetesmedikamente dienen nur der Information der Leser und können kein Ersatz für die Konsultation eines professionellen Arztes sein.

    Historischer Hintergrund

    Bereits zu Beginn des 20. Jahrhunderts war Typ-1-Diabetes absolut tödlich. Die Ärzte konnten keine wirksame Behandlung anbieten. Vom Augenblick des Auftretens der Krankheit bis zum Tod des Patienten vergingen daher einige Monate.

    In den zwanziger Jahren des letzten Jahrhunderts machten kanadische Ärzte einen revolutionären Schritt in der Therapie von Diabetes. Sie haben eine Substanz isoliert, die den Blutzucker senken kann. Ärzte erhielten eine Lösung von Tiermaterial (Pankreas von Kälbern). Basierend auf der offenen Substanz wurden anschließend die ersten Medikamente zur Behandlung von Diabetes entwickelt. Von diesem Zeitpunkt an wurde den Ärzten die Möglichkeit gegeben, denjenigen, die erkrankten, eine Hormonersatztherapie zu verschreiben.

    Alle Insulinpräparate wurden lange Zeit aus der Bauchspeicheldrüse von Tieren gewonnen. Noch vor 10 bis 15 Jahren verwendeten einige Patienten Arzneimittel aus Schweinefleisch und Rinderhormon. Natürlich waren diese Lösungen nicht sehr effektiv und nicht immer sicher.

    • unvorhersehbares Aktionsprofil haben;
    • provozieren hypo- und hyperglykämische Zustände;
    • Ursache Insulinresistenz;
    • zur Entwicklung lokaler Komplikationen beitragen (Lipohypertrophie);
    • häufig allergische Reaktionen auslösen.

    In den fünfziger Jahren des 20. Jahrhunderts begann die pharmakologische Industrie neue Medikamente für das Hormon der Bauchspeicheldrüse zu produzieren. Diese Lösungen wurden durch Gentechnik erhalten. Solche Insuline werden durch speziell modifizierte Kolonien von Bakterien oder Pilzen erzeugt. Mikroorganismen befinden sich in einer angenehmen Umgebung und produzieren ein großes Volumen an menschlichem Hormon. Dann wird die Lösung gereinigt, in Dosen verpackt und verpackt. Falls notwendig, werden Proteine ​​oder Zink zu der Zubereitung hinzugefügt. Diese Chemikalien verändern das Profil der Wirkung der Droge.

    Die letzte Generation von Hormonpräparaten wird Analoge von Humaninsulin genannt. Sie werden aus Gentechnik hergestellt. Um die funktionellen Eigenschaften von Molekülen zu verändern, verändern Wissenschaftler die Aminosäuresequenz des Hormons. Dadurch erhält Insulin neue Eigenschaften und wird für den Patienten angenehmer.

    Derzeit werden in den meisten Ländern der Welt keine pankreatischen Hormonpräparate verwendet. Genetisch entwickeltes Insulin ist am beliebtesten. Und die Analoga des menschlichen Hormons werden nur begrenzt verwendet (wegen der hohen Kosten).

    Insulins nach Aktionsprofil

    Nur ein Insulin wirkt im menschlichen Körper. Es wird von Betazellen der Bauchspeicheldrüse produziert. Ein Teil des Insulins gelangt sofort in das Blut, der andere sammelt sich an und wird später sezerniert. Beta-Zellen sind in der Lage, den Glukosespiegel im Blut zu erkennen. Sie reagieren auch auf einige andere Anreize.

    Wenn sich eine Person in Ruhe befindet, bewegt sich die Bauchspeicheldrüse oder schläft, sondert eine kleine Menge Insulin ins Blut ab. Diese Art von Sekretion wird genannt basal. Im Durchschnitt sind es 0,5-1,5 Einheiten pro Stunde bei einem Erwachsenen.

    Nachdem die Person gegessen hat, geben die Betazellen die Insulinspeicher frei (Abbildung 1). Im Blut kommt sofort eine große Menge des Hormons. Diese Art von Sekretion wird genannt postprandial (nach dem Essen). Das Volumen des Hormons hängt von der Zusammensetzung des Nahrungsmittels, seiner Menge und der Empfindlichkeit der Gewebe ab. Mehr Insulin wird als Reaktion auf die Aufnahme von Kohlenhydraten (besonders leicht verdaulich) freigesetzt. Eine hohe Konzentration von Hormon wird bei Menschen mit metabolischem Syndrom und mit den Anfangsstadien von Typ-2-Diabetes beobachtet.

    Abb.1 - Physiologischer Rhythmus der Insulinsekretion.

    Es gibt 4 Arten von Medikamenten:

    • kurzes (einfaches) Insulin;
    • Insulin mit durchschnittlicher Wirkungsdauer;
    • ultrakurzes Insulin;
    • verlängertes Insulin.

    Darüber hinaus produziert die pharmazeutische Industrie gemischte Präparate (die Insulin in 2 Formen auf einmal enthalten).

    Tabelle 1 - Dauer der nützlichsten Medikamente von Humaninsulin (vereinfachte Empfehlungen).

    Insulin von kurzer und mittlerer Wirkung bezieht sich auf gentechnisch erzeugten Ursprung. Ultra-kurz und langanhaltend sind moderne Analoga des menschlichen Hormons.

    • funktioniert 8-14 Stunden;
    • hat eine Spitzenwirkung (in 3-5 Stunden).

    Ein solches Insulin wird in dem vollständigen Schema 2 Mal pro Tag verabreicht. Der Hauptnachteil ist die Möglichkeit einer Hypoglykämie einige Stunden nach der Injektion. Besonders gefährlich ist dieser Zustand in der Nacht, wenn der Patient schläft.

    • funktioniert 18-26 Stunden;
    • hat keinen ausgeprägten Höhepunkt der Handlung.

    Ein solches Insulin wirkt sehr natürlich. Es ahmt die physiologische Sekretion des Hormons nach, verursacht keinen starken Blutzuckerabfall. Verlängerte Droge einmal am Tag verabreicht.

    Einfaches menschliches Hormon:

    • beginnt nach 30 Minuten zu handeln;
    • Der Höhepunkt seiner Aktion ist in 2-4 Stunden festgelegt;
    • die Gesamtzeit der Aktion ist bis zu 5-6 Stunden.

    Ein solches Insulin muss vorher verabreicht werden, vor den Mahlzeiten. Und von der Injektion und vor dem Essen sollte mindestens 15-20 Minuten vergehen. Kurzes Insulin wirkt eher langsam. Er kann Sprünge von Blutzucker nicht unterdrücken, nachdem er Süßes genommen hat. Daher sollte ein solches Insulin mit einer ziemlich strengen Diät kombiniert werden. Die Droge eines einfachen menschlichen Hormons wirkt lange. 3-4 Stunden nach dem Essen werden alle Nahrungsmittel vollständig aufgenommen und Insulin funktioniert noch. Diese Eigenschaft des Medikaments ist mit einem erhöhten Risiko für Hypoglykämie in 4-6 Stunden nach dem Frühstück, Mittag-oder Abendessen verbunden. Um die Wahrscheinlichkeit einer Senkung des Blutzuckerspiegels zu verringern, wird empfohlen, kleine Snacks zu machen (3 mal täglich für 1-2 HU). Als Ergebnis erscheinen in der Diät des Patienten zusätzlich zu 3 Grundnahrungsmitteln 3 zusätzliche Mahlzeiten. Natürlich ist eine solche fraktionierte Diät sehr nützlich, aber nicht immer praktisch.

    • beginnt in 5-15 Minuten zu handeln;
    • hat eine ausgeprägte Wirkungsspitze in 1-2 Stunden;
    • die Gesamtdauer seiner Arbeit - bis zu 4-5 Stunden.

    Diese Insuline sind bequemer und genauer imitieren die natürliche Sekretion des Hormons. Sie können kurz vor den Mahlzeiten verabreicht werden, wenn die Zusammensetzung und Menge der Nahrung bereits bekannt ist. Aus diesem Grund ist es einfacher, die Dosis des Arzneimittels zu zählen. Auch solche Insuline benötigen keine obligatorischen Snacks. Daher ist es bequemer, sie für berufstätige Menschen, Studenten und Schulkinder zu verwenden. Darüber hinaus können ultrakurze Analoga sogar einen ziemlich starken Anstieg des Blutzuckerspiegels verkraften. Mit der richtigen Herangehensweise ist es manchmal möglich, eine Diät ohne Gesundheitsschäden zu brechen.

    Die Präparate Miksoweja können die Struktur der Insuline haben:

    • mittel und kurz;
    • mittel und ultrakurz;
    • lang und extrem kurz.

    Es entstehen verschiedene Lösungen, die sich im Verhältnis der Komponenten unterscheiden. In der Regel überwiegt der Anteil von Basalinsulin.

    In Russland mischt sich ernen mit dem folgenden Verhältnis:

    Mischungen von Insulin sind nur bei Typ-2-Diabetes wirksam. Ihre Eigenschaften setzen sich aus dem Aktionsprofil der Komponenten zusammen. Die Mischungen werden 1-3 Mal am Tag verschrieben. Meistens sind Injektionen vor dem Frühstück und Abendessen erforderlich. Wenn die Zusammensetzung des ultrakurzen Analogons ist, erfolgt die Injektion unmittelbar vor den Mahlzeiten. Diese Mischung, die einfaches Insulin enthält, sollte 15-30 Minuten vor den Mahlzeiten injiziert werden.

    Mischungen mit Fraktionen von 25/75 und 30/70 sind eher für ältere Patienten mit mäßigem Appetit geeignet. Eine Mischung mit gleichen Teilen basalen und postprandialen Insulins (50/50) wird normalerweise Personen mittleren Alters mit einem aktiven Lebensstil und Fehlern in der Ernährung verschrieben.

    Geräte für die Einführung von Insulin

    Insulinpräparate sind Lösungen für die subkutane und intravenöse Verabreichung.

    Das Medikament wird nur während der akuten Dekompensation der Krankheit in die Vene injiziert, das heißt während der Ketoazidose, Laktatazidose oder hyperosmolaren Koma. Zu diesem Zeitpunkt werden die subkutanen Fettgefäße entleert und die Mikrozirkulation im Gewebe unterdrückt. Wenn Sie Insulin subkutan spritzen, wird das Medikament nicht funktionieren.

    In der Vene wird Insulin durch eine spezielle Perfusionsvorrichtung injiziert. Sie können auch eine regelmäßige Infusion mit Lösungen von Glucose oder Natriumchlorid durchführen. Aber gewöhnliche Tropfer sind weniger wirksam, da sich Insulin teilweise an den Wänden des Systems absetzt.

    Im normalen Leben (während der Kompensation oder Subkompensation von Diabetes) führen die Patienten eine Insulintherapie allein durch. Sie injizieren die Lösung subkutan.

    Für Injektionen verwenden Sie:

    • Insulinspritzen;
    • Spritzen-Stifte;
    • Insulinpumpen.

    Spritzen für die Lösung - Einweg. Ihr Volumen beträgt 0,5-1 ml. Die Skala ist auf dem Spritzenkörper dargestellt. In 1 ml der Lösung enthält 100 Einheiten Insulin. Daher ist die letzte Zahl auf der Skala 100. Auch in Russland werden veraltete Spritzen mit einer Insulin-Skala mit einer Konzentration von 40 Einheiten pro ml verkauft. Diese Injektoren können nicht verwendet werden.

    Spritze-Stifte für Insulin sind am bequemsten. Sie sind wiederverwendbar und Einwegartikel. Solche Spender können Insulin genau dosieren. Die Person kann eine Injektion sogar mit dem geschwächten Anblick machen. In den Spritzenstift wird eine Insulinpatrone eingesetzt. Eine Nadel ist mit dem Spender verbunden. Die Dosis wird unter Verwendung einer visuellen Skala ausgewählt.

    Insulinpumpen sind teure Geräte, die für die konstante Verabreichung von Insulin ausgelegt sind. In einer solchen Vorrichtung werden Patronen mit einer ultrakurzen oder kurzen Vorbereitung geladen. Die Pumpe injiziert die Lösung subkutan durch das Nadelsystem. Das Gerät wird vom Arzt und vom Patienten selbst programmiert. Insulin wird alle paar Minuten injiziert. Dies simuliert am ehesten die natürliche Funktion der Bauchspeicheldrüse.

    Einige Insulinpumpen haben zusätzliche Funktionen. Sie helfen bei der Berechnung der Medikamentendosis für Lebensmittel, speichern Daten über die Konzentration von Glukose im Blut und die Notwendigkeit von Hormonen. Manchmal sind Geräte mit Sensoren zur Kontrolle der Glykämie ausgestattet. Solche Pumpen können Warnsignale mit einem starken Abfall des Blutzuckers oder mit schwerer Hyperglykämie geben.

    Die Pumpe ersetzt nicht die Bauchspeicheldrüse, obwohl sie ihre Funktion ungefähr simulieren kann. Das größte Missverständnis vieler Patienten, die von diesem modernen Gerät träumen, ist die Hoffnung auf die Einfachheit der Therapie. In der Tat ist die Einführung von Insulin mit Hilfe einer Pumpe noch schwieriger. Es erfordert eine wiederholte Selbstüberwachung, eine konstante Analyse der Glykämie. Der Patient sollte die Grundlagen der Arbeit mit der Pumpe kennen, in der Lage sein, Patronen und Systeme mit Nadeln unabhängig zu wechseln, geben Sie das Programm der Insulinabgabe ein.

    Wie richtig Insulin eingeben?

    Es ist am bequemsten für den Patienten, unabhängige Injektionen in die Haut des Bauches und des Oberschenkels zu machen. Sie können auch andere Bereiche des Körpers verwenden. Ärzte und Assistenten (Verwandte) können sich in Gesäß, Schultern, Waden des Patienten und so weiter injizieren.

    Kurzes Insulin wird am besten unter die Haut der vorderen Bauchwand verabreicht. Aus diesem Bereich wird das Hormon am schnellsten aufgenommen. Somit ist eine adäquate Reduktion der postprandialen Glykämie gewährleistet.

    Insulin von mittlerer Dauer ist vorzuziehen, um in den Oberschenkel zu injizieren. Daher wird das Hormon eher langsam absorbiert. Daher wirkt das Medikament stabil und lang und deckt die Notwendigkeit von Basalinsulin ab.

    Um lokale Komplikationen der Therapie zu vermeiden, verändern sich die Injektionsstellen ständig (innerhalb derselben Zone). Zum Beispiel ist der Bauchbereich mental in 4 Quadrate unterteilt (oben rechts und links über dem Nabel und unten rechts und links). In der ersten Woche des Monats werden alle Injektionen nur im oberen rechten Feld durchgeführt. Gehe dann zur nächsten Zone (oberes linkes Quadrat). Die nächsten 7 Tage der Injektion sind in diesem Teil des Abdomens gemacht. Als Nächstes bewegen Sie sich im Uhrzeigersinn zum Quadrat links unten. Hier werden die Injektionen in der dritten Woche jedes Monats durchgeführt. Dann geh zum vierten Platz. Mit Beginn des nächsten Monats werden wieder Injektionen im oberen rechten Bauchbereich durchgeführt.

    Um eine Spritze für die Injektion vorzubereiten:

    • Insulin mit durchschnittlicher Wirkungsdauer wird gemischt (langsam die Flasche zwischen den Handflächen rollen);
    • Behandeln Sie den Deckel der Flasche mit einem Antiseptikum;
    • ziehe Luft in die Spritze (die richtige Dosis Insulin);
    • den Flaschenverschluss mit einer Nadel durchstechen;
    • Einführen von Luft in die Ampulle;
    • Nehmen Sie Insulin aus der Durchstechflasche (in der richtigen Dosis, plus 1-4 Einheiten);
    • Entferne die Nadel aus der Phiole;
    • Halten Sie die Spritze senkrecht, entfernen Sie alle Luft, die innen angekommen ist;
    • Überprüfen Sie die Durchgängigkeit der Nadel (geben Sie 1-2 Einheiten Insulin frei).

    Vorbereitung für die Injektion mit einem Spritzenstift:

    • Mix Insulin von mittlerer Dauer (der Griff wird auf und ab bewegt);
    • stecke die Nadel auf den Spritzenstift;
    • Überprüfen Sie die Durchgängigkeit der Nadel (geben Sie 1-2 Einheiten Insulin frei).

    Wie die Injektion durchgeführt wird:

    • Zuerst wird die Haut untersucht (das Vorhandensein von Entzündung, Kontamination, Lipohypertrophie wird bewertet);
    • weiter geht die Hautfalte;
    • dann wird die Nadel der Spritze oder der Griff in die Basis der Falte eingeführt;
    • dann wird die gesamte Dosis Insulin langsam eingeführt;
    • dann zählt der Patient zu 10-20;
    • nachdem die Nadel entfernt und die Hautfalte freigegeben wurde.

    Es ist nicht notwendig, die Haut jedes Mal vor der Injektion mit einem Antiseptikum zu reinigen. Diese Maßnahme ist oft redundant. Antiseptisches Übertrocknen der Haut und reduziert ihre schützenden Eigenschaften.

    Die Insulintherapie zielt auf eine maximale Kompensation des Diabetes mellitus und die Verhinderung des Fortschreitens seiner Komplikationen ab. Die Behandlung mit Insulin kann für Patienten mit Typ-1-Diabetes sowohl dauerhaft lebenslang als auch vorübergehend sein, bedingt durch unterschiedliche Situationen für Typ-II-Diabetes.

    Indikationen für die Insulintherapie:
    1. Typ I Diabetes.
    2. Ketoazidose, diabetisches, hyperosmolares, hyperlazidemisches Koma.
    3. Schwangerschaft und Geburt mit Diabetes.
    4. Signifikante Dekompensation des Typ-2-Diabetes durch verschiedene Faktoren (Stresssituationen, Infektionen, Verletzungen, chirurgische Eingriffe, Exazerbation somatischer Erkrankungen).
    5. Fehlen der Wirkung von anderen Methoden der Behandlung von Typ-2-Diabetes.
    6. Signifikanter Gewichtsverlust bei Diabetes.
    7. Diabetische Nephropathie mit eingeschränkter renaler Stickstofffunktion bei Typ-II-Diabetes.

    Derzeit gibt es eine große Vielfalt von Insulinpräparaten mit unterschiedlicher Wirkung auf Dauer (kurz, mittel und langer Dauer), Reinheit (monopikovye, Mono-Komponenten) und Spezies-Spezifität (Mensch, Schwein, Rind - Rindfleisch).

    Das Pharmazeutische Komitee des Gesundheitsministeriums der Russischen Föderation empfiehlt, für die Behandlung von Patienten nur Monokomponenten-Präparationen von menschlichem und porcinem Insulin zu verwenden, da Rindfleischinsulin allergische Reaktionen, Insulinresistenz, Lipodystrophie verursacht.

    Freisetzung von Insulin in Phiolen von 40 Einheiten / ml und 100 U / ml für die subkutane Verabreichung Einwegspritzen vorgesehen speziell für die Insulinkonzentrationen entsprechend 40-100 U / ml.

    Zusätzlich wird Insulin in Form von Stifteinlagen mit einer Insulinkonzentration von 100 U / ml für Spritzenstifte freigesetzt.

    Penfill kann Insuline unterschiedlicher Wirkungsdauer enthalten und kombinierte (kurze + verlängerte Wirkung), sogenannte Microstards.

    Für die Verwendung von Patienten werden verschiedene Spritzenstifte ausgegeben, die es ermöglichen, einmal Insulin mit 1 bis 36 Einheiten Insulin zu injizieren. Novopen I, II und III Pen-Spritzen werden von Novonordisk (1,5 und 3 ml Liner), Optipin 1, 2 und 4 von Hoechst (Liner 3 ml), Berlenpen 1 und 2 "- die Firma" Berlin-Chemie "(Liner 1,5 ml)," Lilipen "und" B-D Pen "- die Firma" Eli Lilly "und" Becton-Dickenson "(Liner 1,5 ml).

    Die Inlandsproduktion wird durch die Spritzengriffe "Kristall-3", "Insulpen" und "Insulpen 2" repräsentiert.

    Neben den traditionellen Insulin bei der Behandlung von Patienten mit Insulinanalogon und unter Verwendung von - „Humalog“ (hergestellt von „Eli Lilly“), erhalten durch Permutation von Aminosäuren Lysin und Prolin im Molekül des Insulins. Dies führte zu einer Beschleunigung der Manifestation seiner hypoglykämischen Wirkung und zu einer signifikanten Verkürzung (1- 1 h). Daher wird das Medikament unmittelbar vor den Mahlzeiten verabreicht.

    Für jeden Patienten mit Diabetes individuell ausgewählten einen oder anderen Typ von Insulin, um die allgemeine Gesundheit zu verbessern, zu erreichen Minimum Glykosurie (nicht mehr als 5% der Zuckerwerte von Lebensmitteln) und gilt für eine Blutzuckerschwankungen des jeweiligen Patienten den ganzen Tag über (nicht überschreiten 180 mg% ). J. S. Skyler und M. L. Reeves glauben, dass für eine zuverlässigere Verhinderung oder die Manifestationen der diabetischen Mikroangiopathie und anderen späten metabolische Komplikationen von Diabetes Kriterien ihrer Entschädigung verzögern sollte strengere (Tab. 20) sein. Bei Patienten, die zu hypoglykämischen Zuständen neigen, kann der Glukosespiegel vor dem Essen 120-150 mg / 100 ml betragen.

    Bei der Auswahl von Insulin sollten Sie die Schwere der Erkrankung, die bisher angewandte Therapie und ihre Wirksamkeit berücksichtigen. In der ambulanten Bedingungen Auswahlkriterium sind Insulin Fasten Glykämie Indikatoren, Daten zu Profil oder täglich glucosuria. Im Krankenhaus gibt es große Möglichkeiten für ein richtiges Ziel Insulin hat einen detaillierten Überblick über den Kohlenhydratstoffwechsel durchgeführt worden: glycemia (Blutzuckerbestimmung alle 4 Stunden während des Tages: 8-12-16-20-24-4 h) 5- Einmal glyukozurichesky Profil (1.e Urinprobe vom Frühstück bis zum Abendessen gesammelt, 2-I - vom Mittagessen bis zum Abendessen, 3. - eine Mahlzeit bis zu 22 Stunden, 4-I - 22-6 Stunden 5. - 6 bis zu 9 Stunden). Insulin wird je nach Glykämie und übermäßiger Glukosurie verschrieben.

    heterologe Insulin aus der Bauchspeicheldrüse von Rind und Schwein und menschliche Insuline homologe Schweinepankreas (semi-synthetisch) oder hergestellt durch Bakteriensynthese: Alle Insulin auf das Herstellungsverfahren je können in zwei Hauptgruppen unterteilt werden.

    Nach der Dauer der Handlung wird Insulin in kurz-, mittel- und langwirkende Drogen aufgeteilt (Tabelle 21).

    Gegenwärtig werden mono-hochgereinigte Insuline (Monopie und Monokomponente) hergestellt, die frei von Verunreinigungen sind. Dies sind überwiegend Präparate von Schweineinsulin mit unterschiedlicher Wirkungsdauer. Sie werden hauptsächlich für allergische Reaktionen auf Rinderinsulin, Insulinresistenz, Lipodystrophie verwendet. Gewisse Hoffnungen wurden auf die Verwendung von halbsynthetischem und gentechnisch verändertem Humaninsulin in der menschlichen Praxis gesetzt. Die zu erwartenden signifikanten Unterschiede in der hypoglykämischen Wirkung oder der Wirkung auf die Bildung von Antikörpern gegen Insulin im Vergleich zu Monokomponenten-Schweineinsulin sind jedoch nicht gefunden worden.

    So wird gegenwärtig eine industrielle Produktion von verschiedenen Arten von Insulin hergestellt, deren verlängerte Wirkung von einer speziellen Verarbeitung und der Zugabe von Protein und Zink zu ihnen abhängt.

    Patienten mit neu diagnostiziertem Diabetes und nicht innerhalb von 2-3 Tagen nach der Hyperglykämie und Glukosurie in den Hintergrund Diätbeschränkungen erfordern Insulintherapie behoben. Wenn der Patient eine Körpergewicht Abweichung vom ideal von nicht mehr als ± 20% aufweist und es gibt keine scharfen Belastungssituationen und interkurrente Infektion, die Anfangsdosis von Insulin kann im Bereich von 0,5-1 U / (kg Tag) (basierend auf ideales Gewicht Körper) gefolgt von einer mehrtägigen Korrektur. Kurz wirksames Insulin kann in Form von 3-4 einzelnen Injektionen oder einer Kombination eines kurzen Insulins mit einem verlängerten Insulin verwendet werden. J. S. Skyler und M. L. Reeves empfehlen auch Remissionsphase zuordnen Patienten Insulindosis von 0,4 Einheiten / (kg x Tag) und schwangere (innerhalb der ersten 20 Wochen) - 0,6 U / (kg x Tag). Die Dosis von Insulin zu einem diabetischen Patienten, die bereits vorher soll nicht überschreiten in der Regel behandelt werden, im Durchschnitt 0,7 U / (kg x Tag), basierend auf dem idealen Körpergewicht.

    Die Präsenz in der Praxis von Drogen unterschiedlicher Wirkungsdauer führte zunächst zu der Tendenz, "Cocktails" zu schaffen, um mit einer einzigen Injektion eine zuckerreduzierende Wirkung während des Tages zu erzielen. Diese Methode ermöglichte jedoch in den meisten Fällen keine gute Kompensation, insbesondere im labilen Verlauf der Erkrankung. Daher wurden in den letzten Jahren verschiedene Regime der Insulinverabreichung verwendet, um eine maximale Kompensation des Kohlenhydratstoffwechsels innerhalb des Bereichs der Glykämieschwankung während des Tages von 70 bis 180 oder 100-200 mg / 100 ml (abhängig von den Kriterien) sicherzustellen.

    Anwendbar Insulin-Regimen bei Patienten mit Diabetes Typ I-Diabetes weitgehend aufgrund von Faktoren wie das Vorhandensein und die Schwere der Rest endogene Insulinsekretion und Beteiligung von Glucagon und andere contrainsular Hormone in großen Schwankungen im Blutzucker (Hypoglykämie) und das Ausmaß der Insulinantwort auf Eingang zu beseitigen Nahrungsmittelkomponenten Glykogenreserven in der Leber und anderen. die meisten physiologischen Modus ist wiederverwendbar (vor jeder Mahlzeit) Insulin-Injektionen, die postpr zu stoppen erlaubt Andiale Hyperglykämie. Jedoch nicht beseitigt sie nicht die Fasten Hyperglykämie (in der Nacht), da die Dauer der Wirkung von Normalinsulin vor dem Morgen nicht genug. Darüber hinaus erzeugt die Notwendigkeit häufiger Injektionen von Insulin eine bekannte Unannehmlichkeit für den Patienten.

    Daher Behandlung wiederholte Verabreichung von Insulin am häufigsten für die schnelle Erreichung der Kompensation von Diabetes als vorübergehende Maßnahme verwendet wird (zu Ketoazidose, Dekompensation auf dem Hintergrund der interkurrenten Infektionen, als Vorbereitung für die Chirurgie zu beseitigen und so weiter. D.). Unter normalen Bedingungen werden Injektionen von einfachem Insulin normalerweise mit der Verabreichung eines Langzeitarzneimittels in den Abendstunden kombiniert, wobei die Spitzenzeit ihrer Wirkung zur Verhinderung von nächtlicher Hypoglykämie gegeben ist. Daher werden in einer Anzahl von Fällen "Band" - und "lange" Arzneimittel nach dem zweiten Abendessen vor dem Zubettgehen verabreicht.

    Am bequemsten für Studenten und arbeitende Patienten ist eine zweifache Art der Insulinverabreichung. An diesem Morgen und am Abend wird kurz wirkendes Insulin in Kombination mit mittel- oder lang wirkendem Insulin verabreicht. Wenn die 3-4 Stunden der Nacht gibt es eine Abnahme der Blutglukose unter 100 mg / 100 ml, wurde die zweite Injektion auf einen späteren Zeitpunkt verschoben, zu einer Verringerung des Zuckers am Morgen war, wenn es möglich ist, Blutzuckerspiegel zu prüfen und etwas zu Essen nehmen. In diesem Fall muss der Patient auf einen 3-on-time-Modus von Insulinverabreichung (morgens - eine Kombination aus Insulin vor dem Abendessen - regelmäßiges Insulin vor dem Zubettgehen und - extended) übertragen werden (Abb. 48).

    Die Berechnung der Insulindosis bei der Übertragung des Patienten auf 2-fache Injektionen ist wie folgt: 2/3 der gesamten Tagesdosis wird morgens und 1/3 - abends verabreicht; 1/3 jeder berechneten Dosis ist Insulin von kurzer Wirkung und 2/3 - von verlängerter. Bei unzureichender Kompensation für Diabetes, erhöhen oder verringern Sie die Dosis von Insulin, abhängig von dem Blutzuckerspiegel zu einer bestimmten Tageszeit nicht mehr als 2-4 Einheiten pro Tag.

    Dementsprechend verteilt der Beginn und die maximale Wirkung von jeder Art von Insulin und die Anzahl der Injektionen Mahlzeiten während des Tages. Ungefähre Verhältnisse der täglichen Ernährung sind: Frühstück - 25%, Mittagessen - 15%, Mittagessen - 30%, Mittagessen - 10%, Abendessen - 20%.

    Der Grad der Kompensation von Diabetes auf dem Hintergrund der Therapie wurde von Blutzucker- und glyukozuricheskomu Profil, Gehalt an Hämoglobin HbA1c und Fructosaminspiegeln im Blutserum ausgewertet. Methoden der Intensivinsulintherapie. Zusammen mit den traditionellen Methoden der Insulin aus dem Anfang der 80er Jahre begannen wir wieder verwendbaren Modus (3 oder mehr) Injektionen von Insulin im Laufe des Tages (Basis-Bolus) zu verwenden.

    Mit dieser Methode können Sie den Insulinsekretionsrhythmus der Bauchspeicheldrüse eines gesunden Menschen maximal reproduzieren. Es ist erwiesen, dass die Bauchspeicheldrüse einer gesunden Person 30-40 Einheiten Insulin pro Tag entzieht. Es wird festgestellt, dass die Sekretion von Insulin bei gesunden Menschen konstant, aber in unterschiedlicher Geschwindigkeit erfolgt. Zwischen den Mahlzeiten beträgt die Sekretionsrate 0,25-1,0 U / h und während der Mahlzeiten 0,5-2,5 U / h (abhängig von der Art der Nahrung).

    Das intensive Insulintherapie-Regime auf einer Nachahmung konstante Pankreassekretion basiert - Basis Blut durch Insulin-Verabreichung vor dem Zubettgehen Insulin 22 Stunden lang oder Zwischen wirkender in einer Dosierung von 30-40% des Tages erzeugen. Während des Tages vor dem Frühstück, Mittag-und Abendessen, manchmal vor dem 2. Frühstück Einführung kurz wirksames Insulin in Form von Ergänzungen - Boli je nach Bedarf. Die Insulintherapie wird mit Hilfe von Spritzen durchgeführt.

    Bei Verwendung dieser Methode wird der Blutglucosespiegel innerhalb von 4-8 mmol / l gehalten, und der Gehalt an glykosyliertem Hämoglobin liegt innerhalb seiner normalen Werte.

    Intensive Insulintherapie-Modus durch Mehrfacheinspritzung kann nur in Gegenwart von Motivation durchgeführt werden (der Wunsch des Patienten), aktiver ihm die Möglichkeit unterrichtete das Niveau der Glukose mindestens 4 Mal pro Tag zu erkunden (Test - Streifen oder glucometer) und ständigen Kontakt mit dem Arzt des Patienten.

    Indikationen für die Intensivmedizin sind neu diagnostizierter Typ-I-Diabetes, Kindheit, Schwangerschaft, Abwesenheit oder das initiale Stadium der Mikroangiopathie (Retino-, Nephropathie).

    Kontraindikationen für den Einsatz dieser Methode der Insulintherapie sind:
    1) Neigung zu hypoglykämischen Bedingungen (wenn vor einem Traum ein Niveau von Glukose

    Im Falle einer (teilweisen oder vollständigen) Weigerung der Leistungsempfänger wird ein finanzieller Ausgleich gewährt, der jedoch möglicherweise nicht vollständig die Behandlungs- und Verwertungskosten deckt.

    Wie bekomme ich Insulin in einer Apotheke?

    In Apotheken, mit denen die Klinik einen Vertrag hat, können Sie Insulin kostenlos beziehen. Ihre Adressen sollten dem Patienten zum Zeitpunkt der Verschreibung vom Arzt gemeldet werden. Wenn es dem Patienten nicht gelang, pünktlich zum Arzt zu kommen, und deshalb ohne Rezept geblieben ist, kann er in jeder Apotheke für Geld gekauft werden.

    Für Patienten mit der Notwendigkeit täglicher Insulininjektionen ist es wichtig, einen Vorrat des Medikaments zu haben, um die Injektion aus irgendeinem Grund nicht zu verpassen - zum Beispiel wegen des Arbeitsplanes, dem Insulinmangel in der Apotheke, dem Umzug. Ohne rechtzeitige Einführung der nächsten Insulindosis entwickeln sich irreparable Stoffwechselstörungen und es ist sogar ein tödlicher Ausgang möglich.

    Wenn ein Arzt den Patienten selbst nur direkt mit einem Diabetes-Patienten kontaktieren kann, kann ein Verwandter oder jeder Vertreter des Patienten diesen in der Apotheke abholen. Die Verjährungsfrist für die Bereitstellung von Medikamenten und Vorräten beträgt 2 Wochen bis 1 Monat. Ein Hinweis hierzu ist unbedingt auf das gegebene Rezept zu richten.

    Wenn der Apotheke mitgeteilt wurde, dass wir Insulin nicht kostenlos freisetzen, müssen wir eine schriftliche Verweigerung erhalten, die den Grund für die Verweigerung, das Datum, die Unterschrift und den Stempel der Organisation angibt. Mit diesem Dokument können Sie sich an das Regionalbüro des Obligatorischen Krankenversicherungsfonds wenden.

    Bei der vorübergehenden Abwesenheit des Insulins, ist nötig es solche Maßnahmen zu ergreifen:

    • Geben Sie die Rezeptnummer im Sozialmagazin vom Apotheker in der Apotheke ein.
    • Hinterlassen Sie die Kontaktdaten, damit der Apotheker den Erhalt des Arzneimittels melden kann.
    • Wenn die Bestellung nicht innerhalb von 10 Tagen abgeschlossen wird, muss die Verwaltung der Apotheke den Patienten benachrichtigen und an andere Verkaufsstellen senden.

    Wenn Sie Ihre Verschreibung verlieren, sollten Sie Ihren Arzt so schnell wie möglich kontaktieren. Denn neben der Ausstellung eines neuen Formulars muss der Arzt das Pharmaunternehmen darüber informieren.

    Solche Vorsichtsmaßnahmen sollten den illegalen Gebrauch von Arzneimitteln ausschließen.

    Verweigerung einer Verschreibung von freiem Insulin

    Um eine Erklärung zu erhalten, wenn der Arzt sich weigert, ein Rezept für Insulin oder verschriebene Medikamente und Medizinprodukte zu geben, sollten Sie sich zuerst an den Chefarzt der medizinischen Einrichtung wenden. Wenn dieses Problem auf seiner Ebene nicht geklärt werden kann, muss eine schriftliche Ablehnung beantragt werden.

    Der Antrag auf Nachweis über die Ablehnung kann verbal sein, aber in einer Konfliktsituation ist es besser, zwei Kopien einer schriftliche Anfrage an den Chefarzt des Namen zu machen, und vom Sekretär eine Markierung auf der zweiten Kopie des Antrags in eingehende E-Mails nehmen zu empfangen.

    In Übereinstimmung mit dem Gesetz muss die medizinische Einrichtung eine Antwort auf eine solche Anfrage geben. Sie können sich bei der Obligatorischen Krankenkasse bewerben. Schriftlich ist es notwendig, einen Antrag einzureichen, der besagt, dass eine bestimmte medizinische Einrichtung ihre Verpflichtungen zur Bereitstellung von bevorzugten Verschreibungen für die Einnahme von Medikamenten für Diabetiker aufgibt.

    Wenn die Wahrscheinlichkeit besteht, dass in diesen Phasen keine positive Antwort eingeht, können folgende Schritte durchgeführt werden:

    1. Schriftliche Bewerbung an das Gesundheitsministerium.
    2. Anwendung auf die Organe des sozialen Schutzes der Bevölkerung.
    3. Beschwerde an die Staatsanwaltschaft über das Verhalten von Gesundheitspersonal.

    Jede Bewerbung muss in zweifacher Ausfertigung vorliegen, auf der Kopie, die in den Händen des Patienten verbleibt, muss ein Hinweis auf die Annahme und Registrierung der Korrespondenz der Institution, an die die Anfrage gesendet wurde, erfolgen.

    Vorteile für Kinder mit Diabetes

    Kinder mit Behinderung Typ 1 Diabetes erhalten eine Behinderung, ohne die Gruppennummer zu bestimmen. Im Laufe der Zeit kann es je nach Schwere des Krankheitsverlaufs entfernt oder neu gebildet werden. Kinder können sich darauf verlassen, dass sie einmal im Jahr eine Genehmigung für die Behandlung in einem Sanatorium erhalten.

    Der Staat leistet die Zahlung der Reise an den Ort der Behandlung und zurück, Behandlung und Unterbringung im Sanatorium, und Eltern erhalten die Möglichkeit, eine Entschädigung für den Lebensunterhalt zu erhalten, während das Kind sich erholt.

    Kinder, sowie schwangere Frauen mit oder ohne eine Gruppe von Behinderungen, können ein Blutzuckermessgerät und Teststreifen, Pen-Spritzen und zuckersenkende Medikamente kostenlos bekommen.

    Um Leistungen zu erhalten, müssen Sie sich einer ärztlichen Untersuchung unterziehen. Dies kann solche Dokumente erfordern:

    • Erklärung der Eltern
    • Reisepass der Eltern oder Erziehungsberechtigten, Geburtsurkunde. Nach 14 Jahren - der Pass des Kindes.
    • Ambulante Karte und andere medizinische Aufzeichnungen.
    • Wenn dies eine Überprüfung ist: ein Behindertenausweis und ein individuelles Rehabilitationsprogramm.

    Wie bekomme ich ein Ticket in das Sanatorium?

    Für Diabetiker gibt es eine Überweisung zur Kurbehandlung in den Profil-Sanatorien. Um eine kostenlose Eintrittskarte, im Kreiskrankenhaus zu erhalten sollen Informationen Form №070 / y-04, und wenn der Diabetes kranken Kind nehmen - №076 / 04-in.

    Danach ist es notwendig, sich an den Sozialversicherungsfonds sowie an jede Sozialschutzbehörde zu wenden, die eine Vereinbarung mit dem Fonds geschlossen hat. In diesem Jahr ist es notwendig, dies bis zum 1. Dezember zu tun.

    Innerhalb von zehn gesetzlich vorgesehenen Tagen muss eine Antwort in Bezug auf die Bereitstellung eines Gutscheins für das Sanatorium, der dem Krankheitsprofil entspricht, unter Angabe des Zeitpunkts des Beginns der Behandlung erfolgen. Der Gutschein selbst wird dem Patienten im Voraus, spätestens 21 Tage vor der Ankunft, ausgehändigt. Es sollte vollständig ausgestellt werden, haben ein Siegel des Sozialversicherungsfonds, eine Notiz über die Zahlung aus dem Bundeshaushalt. Solche Touren unterliegen nicht dem Verkauf.

    Zwei Monate vor Abreise oder später müssen Sie sich bei derselben medizinischen Einrichtung anmelden, die die Überweisung für eine Sanatoriumsbehandlung, eine Kurkarte, ausgestellt hat. Es enthält Informationen über die primären und begleitenden Diagnosen des Patienten, die behandelte Behandlung und die Schlussfolgerung über die Möglichkeit, sich in diesem Sanatorium einer Rehabilitation zu unterziehen.

    Sie können ein Ticket für die Abteilung für Bundesgutscheine beim Gesundheitsministerium der Russischen Föderation beantragen. In diesem Fall ist es zusätzlich zum Antrag erforderlich, solche Dokumente zu sammeln:

    1. Pass eines Bürgers der Russischen Föderation und seine zwei Kopien mit Seiten Nr. 2,3,5.
    2. Wenn es eine Behinderung gibt, dann zwei Kopien eines individuellen Rehabilitationsplans.
    3. Die Versicherungsnummer des individuellen Kontos ist zweifach.
    4. Behindertenausweis - zwei Kopien.
    5. Aus der Pensionskasse Zertifikat, dass es nicht monetarisierte Vorteile für dieses Jahr - das Original und eine Kopie.
    6. Information auf dem Formular №070 / у-04 für einen Erwachsenen, №076 / у-04 für ein Kind, ausgestellt vom behandelnden Arzt. Es ist nur für 6 Monate gültig.

    Wenn Sie aus irgendeinem Grund nicht zur Behandlung gehen können, müssen Sie das Ticket spätestens sieben Tage vor Beginn der Aktion zurückgeben. Nach der Behandlung im Sanatorium müssen Sie der Einrichtung, die sie ausgestellt hat, einen Gutschein für den Gutschein aushändigen, und die Entlassung der Verfahren sollte dem behandelnden Arzt zur Verfügung gestellt werden.

    Um nicht auf Probleme zu stoßen bei der Platzierung des Kindes zugute kommt Patienten mit Diabetes mellitus und Erwachsenen Kategorien von Bürgern Medikamente und Gutscheine für Verbesserung zu erhalten, besuchen regelmäßig in verwandten Fach einen Endokrinologen und die Zeit sollte Prüfungen erforderlich passieren, sowie eine Reihe von diagnostischen Labortests. Diese Wechselwirkung trägt zur besseren Kontrolle von Diabetes bei.

    Das Video in diesem Artikel erzählt von den Vorteilen für Diabetiker.

    Angst vor Insulin

    Viele in jeder Hinsicht versuchen, den Tag zu verzögern, wenn sie fest auf der Nadel sitzen müssen. Tatsächlich ist Insulin bei Diabetes einfach notwendig und tatsächlich ist es gut, dass es eine Möglichkeit gibt, den Körper auf diese Weise zu unterstützen.

    Früher oder später stehen alle Patienten mit Typ-2-Diabetes vor der Situation, wenn sie Insulin verschreiben. Dies hilft nicht nur, das Leben zu verlängern, sondern auch die schrecklichen Folgen und Symptome dieser Krankheit zu vermeiden. Eine bestimmte Art von Diagnose muss bestätigt werden, um ein so ernstes Medikament zu verschreiben, sonst wird es nur eine negative Rolle spielen.

    Eigenschaften von Insulin im Körper

    Ursprünglich im Körper ist alles im Detail durchdacht. Die Bauchspeicheldrüse arbeitet, in der es spezielle Beta-Zellen gibt. Sie sind verantwortlich für die Produktion von Insulin. Im Gegenzug kompensiert er Diabetes.

    Ärzte diagnostizieren nicht sofort Insulin Diabetes, zuerst versuchen, die Gesundheit auf andere Weise wiederherzustellen. Eine Vielzahl von Medikamenten wird verordnet, der Lebensstil ändert sich, sicher halten sich die Patienten einer sehr strengen Diät an. Für den Fall, dass es kein richtiges Ergebnis gibt, oder mit der Zeit diese Techniken aufhören zu funktionieren, dann benötigen Diabetiker Insulin. Die Bauchspeicheldrüse ist jedes Jahr auf natürliche Weise erschöpft und es ist notwendig, die Indikatoren zu überprüfen, um genau zu wissen, wann auf Insulin umgestellt werden muss.

    Warum fangen sie an, Insulin zu stechen

    Die gesunde Bauchspeicheldrüse arbeitet stabil und kann genug Insulin produzieren. Im Laufe der Zeit wird es jedoch zu klein. Dafür gibt es mehrere Gründe:

    • zu viel Zucker. Hier sprechen wir von einem signifikanten Anstieg von mehr als 9 mmol;
    • Fehler in der Behandlung, diese können nicht standardisierte Formen sein;
    • zu viel von den Drogen genommen.

    Die erhöhte Menge an Glukose im Blut ist gezwungen, die Frage zu stellen, dass bei Diabetes mellitus eine bestimmte Art von Diagnose es notwendig macht, Injektionen zu machen. Natürlich ist dies Insulin, das in Form einer Pankreas-Substanz fehlt, jedoch wird die Dosierung des Medikaments und die Häufigkeit der Aufnahme vom Arzt bestimmt.

    Entwicklung von Diabetes mellitus

    Vor allem sollten Sie auf den erhöhten Zucker im Blut achten. Schon jetzt liegt der Indikator bei mehr als 6 mmol / l im Blut, was darauf hinweist, dass eine Umstellung der Ernährung notwendig ist. Im selben Fall, wenn der Indikator den neunten erreicht, lohnt es sich, auf die Toxizität zu achten. Eine ähnliche Menge Glukose tötet die Beta-Zellen der Bauchspeicheldrüse bei Typ-2-Diabetes praktisch ab. Dieser Zustand des Körpers hat sogar den Ausdruck Glukosetoxizität. Es sollte darauf hingewiesen werden, dass dies noch keine Indikation für die sofortige Ernennung von Insulin ist, in den meisten Fällen versuchen Ärzte zunächst eine Vielzahl von konservativen Techniken. Oft helfen Diäten und eine Vielzahl moderner Medikamente dabei, dieses Problem zu bewältigen. Wie viel verspätet der Empfang von Insulin sein wird, hängt nur von der strikten Einhaltung der Regeln durch den Patienten selbst und der Weisheit jedes einzelnen Arztes ab.

    Manchmal ist es nur notwendig, Medikamente zur Wiederherstellung der natürlichen Produktion von Insulin vorübergehend zu verschreiben, in anderen Fällen werden sie für das Leben benötigt.

    Zulassung von Insulin

    Für den Fall, dass es praktisch keinen anderen Ausweg gibt, sollten Sie unbedingt der Ernennung von Ärzten zustimmen. In keinem Fall kann man wegen der Angst vor Injektionen nicht ablehnen, denn ohne sie bricht der Körper bei dieser Art von Diagnose mit einer ungeheuren Geschwindigkeit zusammen. Oft nach der Ernennung von Insulin, Patienten können die Injektionen und gehen Sie zurück zu den Tabletten, dies geschieht für den Fall, dass Sie Beta-Zellen im Blut zu arbeiten und sie sind nicht vollständig vor dem Ende gestorben.

    Es ist sehr wichtig, die Dosierung und die Anzahl der Injektionen so klar wie möglich zu beobachten, dies kann eine minimale Menge des Medikaments nur 1-2 mal pro Tag sein. Moderne Werkzeuge ermöglichen es, sehr schnell sterile und schmerzlose Injektionen dieser Art zu machen. Es sind nicht einmal gewöhnliche Spritzen mit einer minimalen Nadel, sondern sogar spezielle Stifte. Es ist oft genug, einfach nur aufzufüllen und einfach an den Platz zu drücken, um den Knopf zu drücken, so dass die Medizin im Blut ist.

    Achten Sie auch auf die Orte, wo Sie Drogen stechen müssen. Dies sind Arme, Beine, Gesäß und auch der Bauch, ausgenommen der Bereich um den Bauchnabel. Viele Orte, wo es bequem genug ist, um Injektionen unter allen Bedingungen unabhängig durchzuführen. Dies ist wichtig für Patienten, die sich keine reguläre Krankenschwesterhilfe leisten können oder so unabhängig wie möglich sein wollen.

    Mythen über Insulin und die Wahrheit

    Wenn Diabetes Typ 2 Insulin sehr häufig verschrieben wird, wird jeder früher oder später von dem Arzt eine schreckliche Formulierung hören müssen, dass die Behandlung jetzt in Injektionen mit diesem Medikament erfolgen wird. Jeder Patient liest zu dieser Zeit schon sehr schreckliche Geschichten und kann und hat genug an amputierten Extremitäten gesehen. Sehr oft liegt es an Insulin im Blut.

    In der Tat ist es notwendig, sich daran zu erinnern, bei welchem ​​Blutzuckerspiegel Insulin verschrieben wird, es ist normalerweise ein ernstes Stadium, wenn die Zellen der Bauchspeicheldrüse vergiftet sind und sie aufhören zu arbeiten. Mit ihrer Hilfe erreicht Glukose die inneren Organe und liefert Energie. Ohne dieses Protein kann der Körper einfach nicht existieren. Wenn also die Beta-Zellen kein Insulin mehr produzieren, müssen Sie es einfach stechen, es gibt keinen anderen Ausweg und Sie sollten nicht versuchen, diese Behandlung zu vermeiden. Die Toxizität ergibt sich genau aus dem Zuckerindex und nicht aus Insulin, darüber hinaus sind sogar ein Herzinfarkt oder Schlaganfall und ein früher tödlicher Ausgang möglich. Bei richtiger Beachtung aller Ratschläge eines Arztes und rationaler Behandlung kann der Patient lange und mit vielen positiven Emotionen leben.

    Wichtigkeit der Dosierung

    Während der Behandlung mit Insulin, Diabetes leiden oft kranke Menschen an einer Vielzahl von Folgen. Diese Faktoren erscheinen jedoch genau wegen Zucker und nicht wegen der Droge selbst. Meistens reduzieren die Menschen nur absichtlich die vom Arzt verschriebene Dosierung und halten deshalb weiterhin Zucker auf hohem Niveau. Haben Sie keine Angst, ein professioneller Arzt verschreibt nie zu viel Medikament, um einen niedrigen Zuckerspiegel zu erreichen.

    Als Folge der Verweigerung von Insulin oder einer Dosisverletzung können schwerwiegende Probleme auftreten:

    • Geschwüre an den Füßen, die später sogar zur Amputation, Nekrose von Geweben, Sterben mit starken Schmerzen führen;
    • Blindheit, das Auge wirkt wie eine giftige Substanz auf die Augen;
    • schlechte Nierenfunktion oder sogar Nierenversagen;
    • Herzinfarkte und Schlaganfälle.

    All dies sind irreversible Prozesse. Es ist notwendig, rechtzeitig Insulin zu nehmen und auch die Anzahl der Injektionen und deren Dosierung korrekt zu beobachten.

    Das hohe Niveau des Zuckers, der im Blut gehalten wird, führt ständig zu schweren Zerstörungen im Körper und das Schlimmste ist, dass sie nicht reversibel sind, Nekrose, Blindheit usw. können nicht geheilt werden, und die richtige Dosierung kann den Prozess nur stoppen.

    Auswirkungen von Insulin

    Es gibt viele Mythen rund um Insulin. Die meisten von ihnen sind eine Lüge und eine Übertreibung. In der Tat, tägliche Injektionen verursachen Angst, aber seine Augen sind groß. Es gibt jedoch eine wahre Tatsache. Dies ist vor allem die Tatsache, dass Insulin zu Fett führt. In der Tat, dieses Protein mit einem sitzenden Lebensstil führt zu einer Reihe von Gewicht, aber damit kann und muss man kämpfen.

    Es ist notwendig, eine aktive Lebensweise sogar mit einer ähnlichen Krankheit zu führen. In diesem Fall ist die Bewegung eine ausgezeichnete Prophylaxe der Vollständigkeit und kann auch helfen, die Liebe des Lebens aufzuwecken und von den Erfahrungen über seine Diagnose abzulenken.

    Es ist auch nötig sich zu erinnern, dass das Insulin die Diät nicht erleichtert. Selbst wenn sich der Zucker wieder normalisiert hat, muss daran erinnert werden, dass die Neigung zu dieser Krankheit sich entspannt und nicht zulassen kann, dass etwas zur Ernährung hinzugefügt werden kann.

  • Weitere Artikel Über Diabetes

    Heute bietet der Markt eine große Auswahl an Blutzuckermessgeräten. Für einen Diabetiker ist es wichtig, ein bequemes, zuverlässiges und kompaktes Gerät zu wählen, besonders für den regelmäßigen Gebrauch.

    Hormone sind sehr wichtig für die Körpersubstanzen, die an allen Stoffwechselprozessen beteiligt sind. Für die Produktion von Hormonen sind mehrere Organe verantwortlich, deren Aktivität endokrinologisch untersucht wird.

    Saccharin (Saccharinat) - der erste synthetische Süßstoff, der fünfhundert Mal süßer als der übliche raffinierte Zucker ist.